1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: James Bond inspiriert die Musikgesellschaft

Eschweiler : James Bond inspiriert die Musikgesellschaft

„Sing, Swing and Dance” hieß es beim Frühjahrskonzert der Städtischen Musikgesellschaft Eschweiler in der Aula des Schulzentrums Stadtmitte.

Unter diesem Motto präsentierten Orchester und Chor der Gesellschaft unter Leitung von Horst Berretz mit einem Jazz-Trio, zwei Tanzgruppen mit ihren Lehrerinnen Melanie Puschmann und Melanie Rüttgers aus dem Tanzstudio Simone Brandt, dem Tanzpaar Ricardo de Oliveira und Bea Lindner sowie der Sängerin Dawn-Marie Flynn-Sirrenberg ein abwechslungsreiches musikalisches Kaleidoskop. Der Bogen voller Melodien und Rhythmen spannte sich von der Oper und Operette über Musical und Film bis hin zu Evergreens und Hip-Hop-Hits.

Der Abend begann mit der Ouvertüre „Marsch zum Schafott” von Hector Berlioz dramatisch und dunkel. Er wurde aber bereits danach aufgehellt durch den klassischen Strauß-Walzer „An der schönen blauen Donau”, den Chor und Orchester unterhaltsam zum Besten gaben. Einer der Schwerpunkte des Konzertes waren die Filmmusik-Medleys der Kino-Hits „Titanic”, „Herr der Ringe” und „Star Wars”, die mit Bildern der Filmhelden in einer Präsentation von Elmar Esser und Thomas Jansen untermalt wurden.

Star des Abends war Gesangssolistin Dawn-Marie Flynn-Sirrenberg, die ihre sehr wandlungsfähige Sopranstimme gleich bei ihrem ersten Einsatz, dem Song „My heart will go on” aus „Titanic”, voll zur Geltung brachte und dies nachfolgend bestätigte in den Songs wie „I will always love you” und dem „Vilja-Lied” aus Lehars Operette „Die lustige Witwe”. Umsichtig begleitet vom Orchester und im Zusammenwirken mit dem Chor begeisterte sie ihr Publikum.