Eschweiler: Initiative ruft zum Protest gegen NPD-Stand in der City auf

Eschweiler: Initiative ruft zum Protest gegen NPD-Stand in der City auf

Die Eschweiler Bürgerinitiative (BI) „Gemeinsam gegen Neonazis” ruft für Samstag, 11. September, zu einer Demonstration unter dem Motto „Eschweiler hat keinen Platz für Rassisten” auf.

Damit reagiert die Initiative auf einen angekündigten Stand der NPD in der Fußgängerzone. Beginnen wird die Versammlung um 9.30 Uhr an der Marienstraße, auf dem Platz gegenüber der Grabenstraße.

„Wir werden den Nazis deutlich machen, dass sie in Eschweiler nichts zu suchen haben”, teilt Frank Taufenbach, Sprecher der Bürgerinitiative, mit. „Eschweiler ist ein Ort der Vielfalt - nicht der Nazi-Einfalt.”

Bereits Ende der 90er Jahre protestierten die Bürger erfolgreich gegen zwei Nazifunktionäre, die versucht hatten, in Dürwiß Fuß zu fassen. Eine erste Zwischenkundgebung am „Stolperstein” in der Grabenstraße soll an die Verbrechen der Altnazis erinnern. Dort soll eines jüdischen Einwohners aus Eschweiler gedacht werden, der von Nazis ermordet wurde.

Mehr von Aachener Zeitung