1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Indianer erobern Bosco-Schule

Eschweiler : Indianer erobern Bosco-Schule

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Katholische Grundschule Don Bosco in Eschweiler wieder ihre Sommer-Ferienspiele. Dabei dreht sich sechs Wochen lang alles rund um das Thema Indianer.

30 Mädchen und Jungen gingen in den ersten drei Wochen der Ferienspiele auf Spurensuche der Ureinwohner Amerikas. Nachdem die vier Betreuer Ramona Zirmer, Marita Karaszkiewicz, Peter-Paul Spitzel und Halina Zuber in der Einführungsveranstaltung das Wissen über das Indianerleben vermittelt hatten, gingen die Kinder in den nächsten Tagen selbst auf Entdeckungsreise.

Zunächst galt es, unverzichtbare Indianerutensilien, wie Pferde aus Holz und Pappe und eigene Indianerkleidung, herzustellen. Zur besseren Verständigung erlernten die Kinder die Zeichensprache der Indianer, einfache Gesten und Handzeichen die Pferd, Frau oder Wasser bedeuteten.

Als Symbol der Indianerkultur fertigte jedes Kind sein eigenes Freundschaftsband an und kreierte zur Indianertaufe seinen eigenen Indianernamen, wie „Rote Feder”, „Schwarzer Adler”, „Großer Wolf” oder „Blauer Vogel”.

Der erste Höhepunkt für die „kleinen Winnetous” war schließlich ein Ausflug zum Abenteuerspielplatz in Walheim. Doch die Kinder interessierten sich im Laufe des Tages mehr für die gestellte Aufgabe, die „Schätze der Natur” zu erkunden, und vernachlässigten den Spielplatz zusehends. „Das Erstaunliche an diesem Ausflug war, dass die Kinder die Spielsachen später gar nicht mehr brauchten”, bestätigt Betreuerin Ramona Zirmer. „Die Kinder entdeckten die Natur und beschäftigten sich mit Bäumen, Stöcken und Blumen.”

In den folgenden Tagen galt es für die 30 Kinder der Ferienspiele mehr, die außergewöhnliche Kultur der Indianer zu entdecken. Indianertrommeln wurden aus Tontöpfen und Pergamentpapier selbst gebastelt und Regenmacher wurden aus Papprohren, Nägeln und Erbsen entworfen.

Zwischenzeitlich wurden den Kindern Geschichten aus Wolfgang Venohrs „Häuptlingssohn Adlerfeder” vorgelesen, auf den selbst gebastelten Instrumenten wurde musiziert und eine Phantasiereise brachte den Kindern die Welt der Indianer näher.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsvereien Eschweiler als Träger der offenen Ganztagsschule Don Bosco freut sich auch auf viele abenteuerlustige Kinder in der zweiten Hälfte der Sommerferien.