Eschweiler: Indelandpokal: Wer sind die besten Reiter im Indeland?

Eschweiler: Indelandpokal: Wer sind die besten Reiter im Indeland?

Mit elf Prüfungen an zwei Tagen bot der Reitclub Dürwiss am vergangenen Wochenende spannende Wettkämpfe. Auf der clubeigenen Anlage traten Reiter beinahe jeder Altersklasse an, um in Dressur- und Springwettbewerben mit ihren Pferden ihr Können unter Beweis zu stellen.

Im Rahmen des Indelandpokals, an dem Reiter aus Eschweiler und Umgebung teilnehmen konnten, wurde auch gleichzeitig die Vereinsmeisterschaft ausgeritten.

Hierbei holte in der Dressur Paula Drescher auf Cherry‘s Kick in der „Kleinen Tour“ den Titel. Den zweiten Platz belegte Greta Huppertz auf Montana vor Hannah Rambau auf First Finlay.

In der „Großen Tour“ der Dressur-Wettbewerbe wurde Anja Giernich mit Let it Snow Vereinsmeisterin vor Katja Drescher mit Quint und Julia Weidenhaupt mit Vivaldo.

Den Vereinsmeistertitel im Springen „Kleine Tour“ sicherte sich Paula Drescher mit Cherry‘s Kick vor Thomas Drescher mit Caballero und Alina Gräfen mit Dresemark.

Bei der „Großen Tour“ siegte in der Vereinsmeisterschaft Springen Greta Huppertz mit Montana vor Anja Giernich mit Let it Snow und Stefanie Feucht mit Grimaldi.

Zum Indelandpokal waren nicht nur die Reitvereine aus Eschweiler eingeladen, sondern auch einzelne Eschweiler Reiter.

Hierbei siegte in der „Kleinen Tour“ Dressur Paula Drescher (RC Dürwiss) mit Cherry‘s Kick vor Greta Huppertz (RC Dürwiss) mit Montana und Lena Schwartz (RV Gut Klösterchen) mit Zitronetje.

In der „Großen Tour“ Dressur sicherte sich Claudia Rampazzo (RuF 1958 Eschweiler) mit Fesches Madl den Pokal vor Anja Giernich (RC Dürwiss) mit Let it Snow und Denise Geilus mit Fortuna.

In der Mannschaftswertung hatte der RC Dürwiss I bei der „Kleinen Tour“ Dressur die Nase vorn und holte den Indelandpokal vor dem Team RC Dürwiss II und RV Gut Klösterchen, die hier punktgleich waren.

Bei der „Großen Tour“ Dressur in der Indelandpokal-Mannschaftswertung holte sich das Team vom RuF 1958 Eschweiler den Titel vor der Mannschaft RC Dürwiss I und der Mannschaft RC Dürwiss II.

Im Springen holte sich in der Einzelwertung des Indelandpokals „Kleine Tour“ Paula Drescher (RC Dürwiss) mit Cherry‘s Kick den Pokal vor Thomas Drescher (RC Dürwiss) und Sara Stassen (RuF 1958 Eschweiler) mit Latino Lover.

In der „Großen Tour“ Springen siegte Greta Huppertz (RC Dürwiss) mit Montana vor Niki Elisabeth Braun (RuF 195a8 Eschweiler) mit Santiago und Anja Giernich (RC Dürwiss) mit Let it Snow.

In der Mannschaftswertung ging der Pokal in der „Kleinen Tour“ Springen an das Team des RC Dürwiss II vor dem Team RC Dürwiss I und dem Team des RuF 1958 Eschweiler.

Die „Große Tour“ Springen ging an den RC Dürwiss I gefolgt vom Team RC Dürwiss II und dem Team des RuF 1958 Eschweiler.

Die Veranstaltung war wieder sehr gut besucht.

Mehr von Aachener Zeitung