1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler-Bergrath: In Bergrath gab und gibt es jede Menge Feste zu feiern

Eschweiler-Bergrath : In Bergrath gab und gibt es jede Menge Feste zu feiern

Exakt aus zwölf Ortsvereinen, Kirchengemeinden und anderen Organisationen besteht die Interessengemeinschaft der Bergrather Ortsvereine, kurz OIG genannt. Vor dem anstehenden Osterfest lud der Vorsitzende der Interessengemeinschaft, Heinz Thoma, alle Vereinsvertreter zur Sitzung in den katholischen Pfarrsaal an der Pfarrer-Kleinermanns-Straße ein, denn es stand eine umfassende Tagesordnung an.

Kassenprüfung von Reiner Gülpen (SV Falke) und Christoph Offergeld (katholischer Gemeindekreis und Kirchenvorstand), der Bericht des Kassierers Thomas Hagen, Rückblick auf das Pfarrfest 2017, das Jubiläum „70 Jahre“ der KG Prinzengilde in 2017, das in diesem Jahr anstehende Jubiläum „150 Jahre“ Sankt-Hubertus-Schützenbruderschaft Bergrath, „111 Jahre“ Freie evangelische Gemeinde in Eschweiler sowie die Berichte der jeweiligen Vorsitzenden der KG Prinzengilde und des SV Falke Bergrath von ihren Mitglieder- beziehungsweise Jahreshauptversammlungen, die ebenfalls im März stattfanden.

Ebenso wurden die noch anstehenden Termine in 2018 der Ortsvereine und der Kirchengemeinden besprochen und chronologisch zusammengefasst. Mit Stolz strich Heinz Thoma heraus, dass die OIG als Kommunikationsplattform für die ansässigen Vereine und Arbeitskreise sehr gut funktioniere. Es kommen immerhin bis zu 30 Vereinsvertreter — in der Regel deren Vorsitzende und Geschäftsführer — regelmäßig zu den Sitzungen der Interessengemeinschaft zusammen. Das Unternehmen „Pfarrfest 2017“ — wahrhaftig auch ein Dorffest — habe mit Eindruck bewiesen, dass der Zusammenhalt in Bergrath in der Tat gelebt wird.

Christoph Offergeld als Vertreter der katholischen Kirche konnte dies mit Freude bestätigen und überbrachte der Versammlung daher auch gerne den Dank von Pastor Weidenhaupt (GdG).

Auch wenn alle Mitglieder in der „OIG“ selbstverständlich den gleichen Stellenwert besäßen, so der Vorsitzende Heinz Thoma, sei man doch sehr froh und stolz darauf, mit dem SV Falke, der Sankt-Hubertus-Schützenbruderschaft und der KG Prinzengilde jeweils drei große und sehr erfolgreiche Vertreter ihrer Zunft in ihren Reihen haben zu dürfen. Dazu habe Bergrath eine „eigene“ Theatergesellschaft, die regelmäßig mehrmals im Jahr den Saal „zum Platzen“ bringe, die „Bergrath-Singers“ und noch vieles mehr zu bieten.

Hervorzuheben sei insbesondere die große Anzahl an ehrenamtlichen Idealisten, ohne deren Engagement ein so aktives und buntes Dorf- und Vereinsleben in Bergrath kaum möglich wäre. Vor allem in der Jugendarbeit würde ganze Arbeit geleistet, so führte der OIG-Vorsitzende weiter aus.

Anzumerken ist noch, dass die jeweiligen Veranstaltungstermine durch die Vereine rechtzeitig über die lokale Presse bekannt gegeben werden.