Eschweiler: „Il trittico“: Besuch dreier Kurzopern

Eschweiler: „Il trittico“: Besuch dreier Kurzopern

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich bietet für Sonntag, 5. Februar, 19 Uhr, einen gemeinsamen Opernbesuch der Oper „Il trittico“ von Giacomo Puccini an.

Der Opernbesuch wird vom Musikwissenschaftler Pedro Obiera am 31. Januar ab 17.30 Uhr im Peter-Beier-Haus, Aachener Straße 13a in Jülich, vorbereitet. Dabei geht Pedro Obiera auf den Komponisten, die Entstehungszeit und -zusammenhänge und die Oper ein.

Il trittico besteht im Grunde aus drei Opern mit drei Handlungen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Das ist Puccinis „Il trittico“, seine Operntrilogie. „Il tabarro“ („Der Mantel“) ist ein spannendes Kammerspiel, das in einem Mord aus Eifersucht endet. „Suor Angelica“ erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die ein uneheliches Kind bekommen hat und im Kloster eingeschlossen von der Frage gequält wird, ob es noch lebt.

„Gianni Schicchi“ ist hingegen eine Komödie um den gleichnamigen Titelhelden, der nach dem Tod des reichen Buoso Donati die gierige Verwandtschaft verprellt und seine Tochter Lauretta ihrem Liebesglück zuführt.

Die Aachener Aufführung wurde von Mario Corradi inszeniert, der nach „Luisa Miller“ und „Tannhäuser“ zum dritten Mal am Theater Aachen tätig ist. Ihm gelingt eine spannende Verbindung zwischen den drei Kurzopern. Die Kritiken waren voll des Lobes über die Ausführung.

Der Opernbesuch kostet je nach Teilnehmerzahl zwischen 33 und 35 Euro. Das Seminar geht mit einer Gebühr in Höhe von fünf Euro einher. Wer Interesse hat wende sich bitte an den Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung, Aachener Straße 13a in Jülich, Telefon 02461/99660 beziehungsweise E-Mail: eeb@kkrjuelich.de.

Mehr von Aachener Zeitung