Eschweiler: Hunderte RWE-Mitarbeiter streiken am Morgen

Eschweiler: Hunderte RWE-Mitarbeiter streiken am Morgen

Wie im gesamten Revier standen am Donnerstagmorgen die Schaufelradbagger im Tagebau Inden still. Hunderte RWE-Mitarbeiter streikten, um ihrer Forderung nach mehr Lohn Druck zu verleihen.

Auch am Kraftwerk Weisweiler fand eine Kundgebung statt, an der etwa 350 Mitarbeiter teilnahmen. Allerdings bestand zu keiner Zeit die Gefahr, dass die Stromproduktion unter dem Arbeitskampf leidet. Protestiert wurde auch an der Ausbildungswerkstatt.

In der Geschichte des RWE-Konzerns gingen damit zum ersten Mal die Mitarbeiter im Arbeitskampf auf die Straße. Weitere Aktionen kündigen die Gewerkschaften Verdi und IGBCE an, sollten die Arbeitgeber ihr derzeitiges Angebot von drei Prozent mehr Lohn für 16 Monate nicht erhöhen. Anfang Januar tritt die Tarifkommission wieder zusammen.

Mehr von Aachener Zeitung