Eschweiler-Hücheln: Hüchelner Königswürde bleibt in der Familie

Eschweiler-Hücheln : Hüchelner Königswürde bleibt in der Familie

Über eineinhalb Stunden dauerte es am Sonntagnachmittag, dann war es endlich soweit: Das letzte Holzstück des Holzvogels fiel und die St.-Rochus-Bogenschützen konnten ihre Majestäten ermitteln. Der neue Schützenkönig ist dabei niemand anderes als der Ehemann der noch amtierenden, ersten Schützenkönigin in der Geschichte der Schützenbruderschaft.

Zunächst einmal waren jedoch die Kinder und Jugendlichen an der Reihe. Auch für sie hieß es am Sonntagnachmittag: Der Vogel muss fallen. Bei den Bambini war schließlich Laura Breuer erfolgreich. Bei den Schülern setzte sich Julia Reinartz durch, die noch amtierende Bambini-Schützenprinzessin. Das Damen-Trio komplettierte dann Alisha Heckner, die neue Jugend-Schützenprinzessin.

Schützenkönig per Losverfahren

Der Holzvogel der Erwachsenen wollte lange Zeit nicht fallen. Bis zum Schluss hingen noch drei Holzstücke. Die letzten beiden wurden zufälligerweise von einem Gast der Schützen abgeschossen. Aber traditionsgemäß ermitteln die St.-Rochus-Bogenschützen ihre Erwachsenen-Majestäten nach dem Abschuss des Königsvogels ohnehin per Losverfahren unter allen interessierten Mitgliedern.

Und so kam dieses Jahr Klaus-Peter Lünemann zum Zug. Er ist der neue Schützenkönig. Bereits im vergangen Jahr wurde seine Ehefrau Maria zur ersten Schützenkönigin in der damals 110-jährigen Geschichte der Bruderschaft. Die Königswürde bleibt also in der Familie.

Als kleine Besonderheit hatten die Jungschützen auch eine Biathlon-Schießanlage aufgestellt, wo jeder einmal auf eine Biathlon-Zielscheibe schießen konnte. Natürlich nicht mit der Armbrust, sondern mit einem Gewehr. Besonders die jungen Schützen hatten viel Spaß dabei. Große Vorfreude herrschte auch bei Klaus-Peter Lünemann und den neuen Jugend-Majestäten.

Das Schützenfest der St.-Rochus-Bogenschützen findet bereits am kommenden Wochenende statt. Von Samstag bis Sonntag stehen dabei noch die amtierenden Majestäten im Mittelpunkt. Am Montagmorgen wird dann Klaus-Peter Lünemann seine Ehefrau Maria ablösen.

(zsa)
Mehr von Aachener Zeitung