Eschweiler: Hier kullern nur die Lachtränen

Eschweiler: Hier kullern nur die Lachtränen

Dreimal elf Jahre Damengruppe der KG Ulk Hehlrath und dreimal elf Jahre jecke Wiever, die ihren männlichen Vereinskollegen sagen, wo es langgeht.

Ein närrisches Jubiläum für die Frauen der KG, die dieses am Montagabend mit viel Tamtam, fröhlicher Stimmung und einem spitzenmäßigen Programm auf ihrem Damennachmittag in der voll besetzten Kinzweiler Festhalle ausgelassen feierten.

„Wir wulle zusamme Fastelovend fiere”, begrüßte Sitzungspräsidentin Alexandra Sommer ihre Damenschar. Nach einem grandiosen Einmarsch mit tatkräftiger Unterstützung des Spielmannszuges Hehlrath konnte der närrische Marathon beginnen. Mit einem entzückenden Tanz stellten die Mariechen der Minigarde und Kindermarie Julia Schmidt schon einmal unter Beweis, dass sich die Gesellschaft um ihren Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

„Nun erwartet uns ein Eisbrecher”, versprach Alexandra Sommer ihrem Publikum im Anschluss. Und sie hat ihr Wort gehalten: Joschi Kugel alias „Et Hähle Kälvje” begeisterte mit einer perfekt einstudierten Rede.

Alfred Wings, besser bekannt als „Der Lange”, nahm so einiges auf die Schippe und brachte damit die Wiever schon einmal mächtig in Fahrt, so dass beim Einmarsch seiner Tollität Marco I. und des Zeremonienmeisters Hans-Willi, zu deren Ehren sich Tanzmarie Tamara Siegers und die große Garde schwungvoll und tänzerisch präsentierten, niemand mehr auf den Stühlen zu halten war.

Mehr von Aachener Zeitung