Eschweiler: Herbstveranstaltung des Forums „impuls: Aktive Unternehmer Eschweiler”

Eschweiler: Herbstveranstaltung des Forums „impuls: Aktive Unternehmer Eschweiler”

„Was nach außen glänzen soll, muss nach innen funkeln!” Unter dieser etwas geheimnisvoll anmutenden Überschrift hatten die Verantwortlichen des Forums „impuls - Aktive Unternehmer Eschweiler” zur Herbstveranstaltung in das Gewerbe-Technologie-Center (GeTeCe) eingeladen.

Doch Referent Professor Dr. Gerd Wassenberg gelang es, schnell Licht ins Dunkel zu bringen: „Dieser Marketingspruch ist eine Aufforderung an Unternehmer, sich auf ihre Belegschaft als die tragende Säule ihres Unternehmens zu fokussieren”, so der Professor der Fachhochschule Gelsenkirchen, Abteilung Bocholt.

„70 Prozent aller mittelständischen Unternehmen verlieren innerhalb von fünf Jahren ein Drittel ihrer Kundschaft”, konfrontierte der Referent seine Zuhörer gleich zu Beginn seines Vortrags mit einer erschreckenden Zahl. Der Grund? „Mangelnder Service. Und den Service bringen die Mitarbeiter.”

Die Frage müsse also für den Unternehmer lauten: Wie verhalten sich meine Mitarbeiter den Kunden gegenüber? Und in dieser Hinsicht gelte es, die Mitarbeiter zu motivieren, dem Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. „Dabei ist der Anreiz bei weitem nicht nur Geld. Das Betriebsklima spielt eine wichtige Rolle”, betonte Professor Dr. Gerd Wassenberg. Das Ziel müsse sein, den Kunden nicht nur zufrieden zu stellen, sondern ihn zu begeistern.

Da die Qualität der Produkte in einem Land wie Deutschland nahezu durchweg hoch sei, spiele nicht mehr das Produkt selbst, sondern dessen Präsentation die Hauptrolle. „Lächelt die Verkäuferin, oder schaut sie griesgrämig?” Zur Dienstleistungsqualität zähle aber auch die Offenheit gegenüber Kundenanregungen. „60 Prozent aller Verbesserungen von Produkten erfolgen nach Kundenvorschlägen”, so der geschäftsführende Direktor des Gelsenkirchener Institutes für Entrepreneurship und Innovation.

Den Mitarbeiter als ersten Kunden zu sehen, sei ein erfolgversprechender Ansatz für einen Unternehmer. „Die Weichen für den Erfolg werden vom Inhaber als Leitfigur gesetzt. Dessen Erwartung, dass sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren, können diese natürlich auch vom Inhaber verlangen.” Die fachliche Qualität vorausgesetzt, sei die Persönlichkeit des Unternehmers entscheidend für diese Identifikation. „Wie spricht der Chef mit seinen Mitarbeitern, wie gehen diese miteinander um?” Oft vermissten Mitarbeiter aber Lob und Anerkennung.

„Eines sollte dem Unternehmer klar sein: Lob sollte öffentlich, Kritik nur unter vier Augen erfolgen”, machte Professor Dr. Gerd Wassenberg deutlich. „Erwischen Sie ihre Mitarbeiter doch einfach bei guten Leistungen”, forderte der Referent seine Zuhörer auf. Ein gutes Betriebsklima zeichne sich jedoch nicht nur durch eine gelungene Weihnachtsfeier aus.

Karrierechancen, die Übertragung von Verantwortung, die Sicherheit des Arbeitsplatzes, flexible Arbeitszeitgestaltung, die Möglichkeit, zu Hause zu arbeiten, Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie die Gesundheitsförderung seien stattdessen wichtige Faktoren. „Die Mitarbeiter machen heutzutage den Unterschied aus. Und begeisterte Mitarbeiter sorgen für begeisterte Kunden. Funkelt es also im Innenverhältnis, glänzt es auch nach außen”, schloss Professor Dr. Gerd Wassenberg seine Ausführungen, um anschließend noch ins Gespräch mit den Unternehmern aus Eschweiler einzusteigen.

Das Forum „impuls - Aktive Unternehmer Eschweiler” ist Interessengemeinschaft, Netzwerk und Plattform für Unternehmer der Inde-stadt. Es wurde im Jahr 2006 im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Eschweiler-Ost” als Solidargemeinschaft und „Unternehmerforum Eschweiler-Ost” ins Leben gerufen. Seit 2010 ist das Forum in der gesamten Stadt aktiv, seit 2011 unter dem Namen „impuls”. Ab Januar 2013 finden die regelmäßigen Treffen jeweils am ersten Dienstag im Monat ab 19 Uhr im „Culture-Café” am Markt statt. Interessierte Nichtmitglieder sind willkommen.