Eschweiler: Herbstschwimmfest mit 300 Teilnehmern: HektischesTreiben in derJahnhalle

Eschweiler: Herbstschwimmfest mit 300 Teilnehmern: HektischesTreiben in derJahnhalle

Hektisches Treiben in der Jahnhalle: Über 300 Schwimmer aus 17 Vereinen waren beim Herbstschwimmfest der Wasserfreunde Delphin Eschweiler zu Gast und maßen sich über die unterschiedlichsten Distanzen.

Auch Vorsitzender Christoph Herzog war mehr als zufrieden. „Das ist ein echter Kraftakt, eine solche Veranstaltung zu stemmen“, betonte er und freute sich über die rege Teilnahme. Zweimal im Jahr, zu Ostern und im Herbst, laden die Wasserfreunde ein und konnten auch dieses Mal wieder Vereine aus den Bezirken Aachen und Köln sowie auch die niederländischen Nachbarn von Roda Kerkrade begrüßen.

Angeboten werden fast alle Wettbewerbe, die das Schwimmerherz begehrt. Unterteilt in Jahrgänge, wurden alle Sprintdistanzen und Schwimmstile angeboten. Zudem gab es zwei Staffelbewerbe, die mit Freude angenommen wurden. Ergänzt wurde das Angebot mit einer offenen Klasse über 50 Meter, wo sich alle Schwimmer im direkten Vergleich messen konnten. Eine Mannschaftswertung, belohnt mit einem Pokal, sorgte für zusätzlichen sportlichen Reiz bei den Teilnehmern.

„Das ist ein wirklich großer Wettkampf für die Vereine aus der Städteregion und Umgebung“, erzählt Herzog am Rand des Schwimmbeckens, in dem an diesem Wochenende zu keiner Sekunde Stillstand herrschte. Er freute sich zudem, dass zahlreiche Sachpreise ausgelobt werden konnte, um die Leistungen der besten Schwimmer ehren zu können.

Ein großes Dankeschön gab es auch in Richtung der fleißigen Helfer: „Wir sind froh und dankbar, solche Mitglieder zu haben!“ In der Tat wäre ohne die vielen Ehrenamtler der Wettbewerb so nicht möglich. Organisation, Wertungsrichter, Verpflegung — nur drei der vielen Bereiche, in denen sich die Ehrenamtler engagierten.

Über 1790 Meldungen gingen insgesamt bei den Wasserfreunden ein, ein klares Zeichen dafür, dass der Wettbewerb gut angenommen wird, egal ob zur eigenen Positionsbestimmung oder zum Training.

Zum Abschluss oblag es Herzog aber auch in Richtung der Stadt ein Dankeschön auszusprechen, dass die Schwimmvereine in der Indestadt so gut unterstützt werden und auch die Zusammenarbeit so gut funktioniert. Denn nur so kann die erfolgreiche Vereinsarbeit auch weiterhin funktionieren.

(cheb)