Eschweiler: Hennes Bender hat noch viel Luft nach oben

Eschweiler: Hennes Bender hat noch viel Luft nach oben

Mit seinem Programm „Luft nach oben“ steht Hennes Bender am Freitag, 28. Oktober, ab 20 Uhr, auf der Talbahnhofbühne. Auf seiner neuen Tour präsentiert sich der quirlige Komiker aus dem Ruhrgebiet wieder, wie er lebt und leibt.

Dabei hat der selbsternannte „Hobbit auf Speed“ auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel Luft nach oben, misst er doch nach neuesten Messungen 1,62 Meter.

Der Titel bedeutet aber auch, dass immer noch „was geht“, noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und noch immer reichlich Spiel ist an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns. Sogar in Zeiten wie diesen, in denen sich im Vergleich zu aktuellen Nachrichten selbst „The Walking Dead“ wie eine liebenswerte Zukunfts-Utopie ausnimmt, lässt sich sagen: Da ist noch Luft nach oben, noch ist der Drops nicht gelutscht, kein Kind in den Brunnen gefallen oder aller Tage Abend!

Auf Radau gebügelt

Denn Bender nimmt sich die Narrenfreiheit und geht da dran, beißt sich fest, kaut drauf rum, schwadroniert, powert und pulvert, wie gehabt ganz nah am Publikum, mit beiden Beinen auf der Bühne und dem Kopf in den Wolken. Oft wird Hennes gefragt, was das Publikum bei seinen Auftritten erwarten darf. Ganz einfach: einen umtriebigen, auf Radau gebügelten gesellschaftskritischen Kabarettisten mit latentem Hang zum Unfug und einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht. Auch wenn Hennes Bender im Laufe der Luft nach oben-Tour die Fünfzig erreichen wird, kann von Altersmilde keine Rede sein. Wer etwas anderes erwartet, ist auf dem Holzdampfer.

Bender trat mehrfach als Comedian in Fernsehsendungen wie „Zimmer frei!“, „Nightwash“ und dem „Quatsch Comedy Club“ auf und präsentierte sein Programm auch bei der „Wochenshow“ und „TV total“. Im Jahr 2004 erhielt er den Deutschen Comedypreis in der Sparte „Bester Newcomer“. Außerdem trat Bender in der Daily-Soap „Unter uns“ sowie als pyromanischer Professor in der Sesamstraße auf.

Mit seinen Comedy-Soloprogrammen ist er deutschlandweit auf Tournee. Gemeinsam mit Volker Naves, Ralf Weber und Moses W. bildet er die Musik-Comedians-Gruppe Burger Queen.

Karten für sein Gastspiel am 28. Oktober in Eschweiler gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und in den Agentueren des Aachener Zeitungsverlags.