Eschweiler: Gründerinnen an die Hand genommen

Eschweiler: Gründerinnen an die Hand genommen

Die Stadt Eschweiler bietet jetzt im dritten Förderjahr das Programm „Stärken vor Ort” (SVO) an. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Drei Eschweiler Einrichtungen, das Übersetzungsbüro Kahlen, „health point” und die Abteilung Gesellschaftliche Projekte der low-tec gGmbH bieten Frauen, die Interesse an einer Unternehmensgründung haben, im SVO-Projekt „Starke Frauen-Patenschaft/Unternehmensgründung ganzheitlich” interessante Tipps und ganzheitliche Trainings an.

Sie haben eine Gründungsidee, wissen aber noch nicht so richtig, wie Sie diese angehen können? In dem SVO-Projekt „Starke Frauen-Patenschaft/Unternehmensgründung ganzheitlich” nehmen sich die Verantwortlichen Zeit, um Informationen zu sammeln, weiterzugeben und stellen regionale Informationen und Tipps zusammen.

In eigens eingerichteten Workshops gehen sie mit den Frauen der Frage nach, ob und wie ihre Gründungsidee in ihr persönliches und berufliches Lebenskonzept passen und wer sie bei der Umsetzung unterstützen kann. Drei Unternehmen stellen vor, wie es ihnen gelungen ist, ihre Unternehmensidee in ihr Leben einzubinden.

Unternehmens-Patinnen geben Erfahrungen weiter, das heißt Unternehmerinnen unterstützen die Frauen als „Patinnen” bei Überlegungen zur Existenzgründung. Unternehmerinnen mit Zuwanderungsgeschichte werden darüber informiert, wie ein persönliches Netzwerk zur Umsetzung einer Gründungsidee aufgebaut werden kann.

Ab sofort stehen die Projekt-Koordinatoren unter Tel 02403/5555459 sowie an Informationsvormittagen individuell zur Verfügung.

Das Programm „Stärken vor Ort”, gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, setzt auf kleine lokale Initiativen, Organisationen und viel zivilgesellschaftliches Engagement zur Verbesserung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von jungen Menschen mit schlechteren Startchancen und von Frauen mit Problemen beim Einstieg und Wiedereinstieg in das Erwerbsleben.

Das Projekt „Starke Frauen-Patenschaft/Unternehmensgründung ganzheitlich” wird begleitet von Sophia Kahlen (Übersetzungsbüro Kahlen), Anke Heidemann (health-point Gesundheitscoach) und der low-tec gGmbH, Abteilung Gesellschaftliche Projekte. Die Projektkoordination übernimmt die low-tec, Südstraße 29-31, 52249 Eschweiler.