Eschweiler: Graffitikunstwerk in der Bahnunterführung: Eine echte Bereicherung

Eschweiler: Graffitikunstwerk in der Bahnunterführung: Eine echte Bereicherung

Es gab bislang nur wenige Bahnreisende, die nicht stehen geblieben sind und sich das große Kunstwerk eine Weile angeschaut haben. „Ist wirklich schön geworden“, sagte ein Indestädter am Samstagmittag im Vorbeigehen. Es gab viele solcher positiver Reaktionen.

Der Graffiti-Künstler Lars Kessler, Susanne Günter und Rick Takvorian vom Veranstaltungsmanagement der Stadt Aachen sowie Kulturmanager Max Krieger begutachteten das Kunstwerk am Wochenende ebenfalls gemeinsam. Das Fazit: Karl der große ist eine echte Bereicherung für die bis vor einer Woche noch so unansehnliche Unterführung am Hauptbahnhof.

Rund 180 Spraydosen haben der Aachener Lars Kesseler alias LAKE13 und sein Heerlener Kollege Sidney van den Berg alias DESH verbraucht, seit Sonntag ist das Werk vollendet. Kulturmanager Max Krieger hofft, dass die Graffitikunst Inspiration ist, den Rest der Unterführung auch noch zu verschönern. Die Decken und Wände an den Treppen könnten ebenfalls einen neuen Anstrich gebrauchen.

Mehr von Aachener Zeitung