1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Glossiert: Die Mutti als Hooligan

Eschweiler : Glossiert: Die Mutti als Hooligan

VfL Bochum, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen - die Elite des deutschen Jugendfußballs gibt sich die Ehre, wenn am Wochenende die Turniere von Germania Dürwiß anstehen. Schließlich gilt: Früh übt sich, wer einmal Nationalspieler sein will.

Und da kann man nicht früh genug anfangen, denken sich einige Eltern: Kaum ist der Sprössling in der Lage, sich einigermaßen auf den Beinen zu halten, schon muss er den Spannstoß trainieren.

Bambini nennen sich die Jüngsten. Auf dem Spielfeld haben es die Zuschauer dann einfach: Dort, wo sich alle Spieler befinden, dort muss auch irgendwo ein Ball sein.

Verbale Entgleisungen

Sport in der Gemeinschaft fördert den Charakter, wollen die Pädagogen wissen. Sport verändert zumindest das Verhalten - bei den Erwachsenen. Da mutiert die friedliche Mutti mit dem biederen Kleid in Zartrosa zum Hooligan. Selbst der wortgewandten Akademikerin rutscht so manche verbale Entgleisung über die Lippen, sollte sich der fußballerische Hoffnungsträger der Nation schlecht anstellen.

So werden die Jüngsten erstmals mit der Leistungsgesellschaft konfrontiert. Sie lernen Darwins Lehre vom Recht des Stärkeren schätzen und betätigen sich nebenher noch in der Gemeinschaft. So schön kann Sport sein. Nur auf ihre Eltern sollten sie nicht achten...