Eschweiler-Weisweiler: Gernot Jonas liest Geschichten von Scholem Alejchem

Eschweiler-Weisweiler: Gernot Jonas liest Geschichten von Scholem Alejchem

Die evangelische Kirchengemeinde Weisweiler lädt für Freitag, 20. November, 20 Uhr, zu einer Lesung mit Texten des jiddischen Autors Scholem Alejchem ein. Im Rahmen der Literaturveranstaltung „Literarisches Viertel“ im evangelischen Gemeindezentrum, Burgweg 7, wird Gernot Jonas, pensionierter Pfarrer aus Andernach, Geschichten des Dichters vorlesen.

Scholem Alejchem ist bekannt geworden durch die Geschichte von „Tewje der Milchmann“, der literarischen Vorlage zum berühmten Musikal „Anatevka“. Jonas hat in den vergangenen 20 Jahren die jiddische Sprache selbst gelernt und sich intensiv mit dem Werk des 1916 in New York verstorbenen Autors befasst. Unter anderem hat er mehrere kleine Bände mit Kurzgeschichten von Scholem Alejchem ins Deutsche übersetzt. Darunter sind die „Eisenbahngeschichten“ und „Die Tochter des Rebben — Kindergeschichten“.

Interessenten werden gebeten, sich anzumelden: per E-Mail ew.beckmann@googlemail.com oder im Gemeindebüro, Telefon 65265.

Mehr von Aachener Zeitung