Eschweiler: Gemeinschaft funktioniert über Religionsgrenzen hinweg

Eschweiler: Gemeinschaft funktioniert über Religionsgrenzen hinweg

Alles begann am 13. Januar 1995: Damals trafen sich auf Initiative von Kantor Gerhard Behrens 22 Musikbegeisterte im Martin-Luther-Haus an der Moltkestraße und gründeten „The Trinity Gospel Company”.

15 Jahre später ist der Chor, der inzwischen mehr als 40 Sängerinnen und Sänger zählt und dessen Repertoire über 90 Lieder umfasst, nicht nur fester Bestandteil der evangelischen Kirchengemeinde Eschweiler, er ist aus der indestädtischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Grund genug, am Sonntagvormittag in einem Dankgottesdienst in der Friedenskirche auf eine Zeit zurückzublicken, in der neben der Musik vor allem die Gemeinschaft innerhalb des Chores eine wichtige Rolle spielte.

„15 Jahre unter der Knute von Gerhard Behrens verdient Respekt”, schmunzelte Pfarrer Dieter Sommer in seiner sehr persönlichen Predigt.

Neben dem Vortrag der Lesung und der Fürbitten war der Chor natürlich auch für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes verantwortlich. Mit „Teach us your way”, „Reaching heaven”, „Hallelujah, salvation and glory”, „Prayer for the city” und „Bless the lord” ließ „The Trinity Gospel Company” Kostproben ihres umfangreichen Repertoires hören. „Ich freue mich schon jetzt auf die Feiern zum 25-jährigen Bestehen”, blickte Pfarrer Dieter Sommer bereits nach vorne.

Mehr von Aachener Zeitung