Eschweiler: Gegen Baum geprallt: Auto brennt komplett aus

Eschweiler: Gegen Baum geprallt: Auto brennt komplett aus

Ein ausgebranntes Auto und ein Sachschaden von rund 20.000 Euro: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Birkengangstraße ereignet hat. Der Fahrer hatte Glück im Unglück. Er wurde nur leicht verletzt — muss sich aber wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstag um 21.40 Uhr. Ein 28-jähriger Mann aus Stolberg war mit seinem Mercedes CLS auf der Birkengangstraße von Eschweiler in Richtung Stolberg unterwegs, als er kurz vor der Donnerberg-Kaserne von der Fahrbahn abkam.

Der Wagen prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Das Auto fing sofort Feuer. Der Fahrer hatte Glück im Unglück — er wurde nur leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall dürfte für ihn aber dennoch ein Nachspiel haben. Wie die Polizei bei der Unfallaufnahme feststellte, stand der 28-Jährige unter Drogen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Seinen Führerschein konnte der Fahrer nicht abgeben, da dieser neben anderen Personalpapieren verbrannte. Der ausgebrannte Wagen wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn wurde durch das Feuer erheblich beschädigt und musste halbseitig gesperrt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung