1. Lokales
  2. Eschweiler

Feuerwehreinsatz: Gartenhaus und Schuppen abgebrannt

Feuerwehreinsatz : Gartenhaus und Schuppen abgebrannt

Eschweiler-Röthgen Der Feuerteufel hat wieder zugeschlagen. Gegen 5.30 Uhr musste die Feuerwehr am Sonntagmorgen zu einem Brand an der Eisenbahnstraße/Hüttenstraße ausrücken. Dort standen ein Schuppen und ein Gartenhaus lichterloh in Flammen.

„Schon bei der Anfahrt war eine große Rauchsäule aus dem angrenzenden Waldstück (an der Odilienstraße/Höhe Eisenbahnstraße) sichtbar, so dass wir sofort weitere Löschzüge zur Unterstützung angefordert haben“, so Feuerwehr-Einsatzleiter Christian Haake. „Zum Einsatzort vorzudringen gestaltete sich nicht einfach“, so Haake weiter. Die Feuerwehr musste mehrere Hundert Meter Schlauch verlegen, um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen. Zwei weitere Löschzüge kamen zum Einsatz. Ein Übergreifen auf das Waldstück kontte verhindert werden. Nach rund zwei Stunden rückte die Feuerwehr wieder ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen der Brandursache aufgenommen. (irmi)