1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: „Freiwillige Ausgaben” stehen ab 2011 auf Null

Eschweiler : „Freiwillige Ausgaben” stehen ab 2011 auf Null

„Wir Gemeinden befinden uns in der schwersten Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg.” Und deshalb muss eine Stadt wie Eschweiler die Notbremse ziehen. Kämmerer Manfred Knollmann legte im Stadtrat am Mitwochabend mit dem Haushaltsentwurf für 2010 auch ein eisernes Sparprogramm vor: das Haushaltssicherungskonzept, mit dem die Stadt bis 2013 aus dem Sumpf der roten Zahlen herauskommen will.

ittgWhecsi uhlanleqeiEmne red aSttd sti ndu liebtb ide etuGs,erweeerb iwbeo eElcrihews biteesr den eshithtenczöw eHetsbaz im ealtn srieibKteeg rh.üFat ileev dre erpu Hororr üfdetrn die nnBgeuerkme üebr die so atnenenng nlewfgilriie ugaeAnsb n.esi zauD häzlen muz pliBsiee huZcssüse an neereVi, eid aegüBttiseuartnhusc 0.0(400 ruEo), dsa nrHoaor rüf den aratenlKurmgu 5.0405( uoEr) eodr zeimrmeneanßatiFh frü nKirde und iedgJu.hecln Sie negbtewe scih mti für 2010 etegnsnzaet 32,2 lMenilino rEou im erecgVlih uz den maGgasasteeunb „in enime hser rneatdeom eRh.m”an chon:nDe eichgts„nAs erd äpeknrer ulinistthsHutoaaas red Sdtat tha ide rlauntgewV ba edm lhsrautjhsaaH 1120 edsei tineuLgnse ufa ullN eus”ertDdie.zrie lNul htets dasenrlgil run auf dem Pre,pia ennd hcua dei etassapmsr nluwragetV e,wiß sasd os teaws „ni erd iaPrsx nur cshewr zu eeesiarrlin st”.i iSe llraieetpp ceohdj an edn adrttt,Sa im egeW rinee su”gnidle„bntSb für eejd feirlgiilew bgsueaA uhca iene nipontaeKsmo uz .ennfid