Eschweiler: Film- und Fotofreunde Eschweiler zeigen Impressionen

Eschweiler: Film- und Fotofreunde Eschweiler zeigen Impressionen

Die Film- und Fotofreunde Eschweiler feiern ihr 40-jähriges Bestehen. Am 23. September 1975 wurde der Verein gegründet. Zur Feier dieses stolzen Jubiläums eröffneten die Fotofreunde jetzt eine Ausstellung in der Sparkasse an der Marienstraße. Rund 80 Bilder von 16 Fotografen können dort noch bis Freitag, 20. November, bestaunt werden.

Die Motive sind dabei zahlreich: Neben einigen Makroaufnahmen von Peter Heck, finden sich auch interessante Impressionen aus dem Tagebau von Michael Breuer. Unter dem Motto „Von einer Pferdestärke auf 500 PS“ zeigt Rony Felder zum einen Bilder von Reitern auf ihren Pferden neben einzelnen Schnappschüssen von Rennwagen in der alten Nordschleife auf dem Nürburgring. „Hut ab vor diesen vielen schönen Bildern“, freute sich Harry Reimer, Vorsitzender der Film- und Fotofreunde Eschweiler, und ließ in seiner Willkommensrede die vergangenen 40 Jahre noch einmal Revue passieren.

Dass sich in dieser langen Zeit besonders die Technik mit großen Sprüngen weiterentwickelt hat, zeigte Reimer anhand von alten Kameras und Filmen, und berichtete den zahlreichen Gästen von dem großen technischen Aufwand, der bis vor einigen Jahren noch nötig war, um die eifrig geknipsten Bilder zu entwickeln. Gleichzeitig erinnerte er an die bald anstehende 21. Diaporamaschau, die am Mittwoch, 18. November, ebenfalls in den Geschäftsräumen der Sparkasse an der Marienstraße, stattfinden wird.

Anschließend dankte er Lothar Müller, Leiter der Sparkasse Eschweiler, für die große Unterstützung. Die Film- und Fotofreunde treffen sich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat um 19.30 im Martin-Luther-Haus, Moltkestraße 30 und heißen alle Interessierten herzlich willkommen.

Mehr von Aachener Zeitung