Eschweiler: Fest der Feuwerwehr: Mit der Bimmelbahn durch Dürwiß

Eschweiler: Fest der Feuwerwehr: Mit der Bimmelbahn durch Dürwiß

„Wasser, marsch!”, hieß es am Wochenende bei der Feuerwehr in Dürwiß. Einen Brand gab es allerdings nicht zu löschen, eher den Durst der zahlreichen Gäste des Feuerwehrfestes.

Dieses fand vom Samstag- bis zum Sonntagabend statt und lockte sowohl junge als auch ältere Besucher. Nachdem Pfarrer Ralph Osnowski am Samstagabend eine Messe für die Mitglieder der Feuerwehr zelebriert hatte, zogen die Feuerwehrmänner des Löschzuges 31 Dürwiß unter der Begleitung des Regimentsspielmannszugs Dürwiß zum Gerätehaus, wo anschließend in bester Stimmung gefeiert wurde. In und um das Gerätehaus hatte die Wehr ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Am Samstagabend war zunächst ein Dämmerschoppen angesagt, absolutes Highlight des Abends wurde ein Karaoke- Wettbewerb. Am Sonntag ging es dann mit dem Frühschoppen weiter. Am Nachmittag hatte das Fest einiges zu bieten: Die kleinen Gäste eroberten sofort die Hüpfburg, Kettcars oder die Bimmelbahn.

Beim Wasserspritzspiel fühlten sich die Kinder selbst wie Feuerwehrmänner. Auch zahlreiche erwachsene Besucher kamen zum Fest und genossen Speisen vom Grill und aus der Cafeteria. Nebenbei sorgten „Die Kaafsäck” für musikalische Unterhaltung. Löschzugführer Mario Utzerath und sein Stellvertreter Wolfgang Hündgen waren begeistert von der Feier, die alle zwei Jahr stattfindet. Im Moment befinden sich 39 aktive Feuerwehrmänner, 14 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 12 Ehrenmitglieder in den Reihen des Löschzugs.

Mehr von Aachener Zeitung