Für den Notfall gewappnet: Ferienbetreuung an der Evangelischen Grundschule macht Kinder mit Erster Hilfe vertraut

Für den Notfall gewappnet : Ferienbetreuung an der Evangelischen Grundschule macht Kinder mit Erster Hilfe vertraut

Sorgen abbauen ist das Ziel, denn ein Notfall kommt oft unerwartet. Damit man trotzdem gewappnet ist, steht die Ferienbetreuung an der OGS Stadtmitte unter dem Motto „Hilfe leisten – Hilfe holen“.

In zwei Wochen kommen die Kinder in Berührung mit Hilfs- und Rettungsdiensten, der Feuerwehr und Polizei, damit sie gewappnet sind für Situationen, wenn es ernst wird. Die vom Kinderschutzbund Eschweiler getragene Ferienbetreuung an der Evangelischen Grundschule Stadtmitte hat dieses Mal das Ziel, die Kinder mit Hilfssituationen vertraut zu machen. „Man hört immer wieder, dass es für viele Menschen nicht einfach ist, Hilfe zu holen oder zu leisten. Wir möchten, dass das den Kindern, die wir betreuen, auch in der Zukunft einfacher fällt.“, erklärt Halina Zuber vom Team der Ferienbetreuung. Darüber hinaus widmet sich das zweiwöchige Programm der Hilfeleistung bei Konfliktsituationen sowie den Kinderrechten.

Den Auftakt machten am Montagmorgen der ersten Woche die Johanniter; Anna und Markus Megow fuhren mit einem Krankenwagen auf den Schulhof vor. Zunächst durften die Kinder das Equipment im Inneren durchstöbern oder auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Interessiert stellten sie Fragen über Fragen und probierten unter anderem Stethoskop und Blutdruckmessgerät aus.

Anschließend folgte eine simulierte Vorführung. Halina Zuber spielte das Opfer mit einer Kopfverletzung und wurde sodann von Kindern und den Johannitern erfolgreich gerettet. „Bei Kindern ist es häufig so, dass sie weniger Angst haben zu helfen, aber sich fürchten, wenn sie selber verletzt sind.“, wusste Markus Megow zu berichten.

Nicht nur der Auftakt sollte Mut und Zivilcourage fördern, am zweiten Tag besuchten die Kinder die Feuerwache und lernten die Arbeit der Rettungskräfte kennen. Darüber hinaus bekommt die OGS im weiteren Verlauf der Ferien Besuch aus dem Krankenhaus und schaut einen Film über die Polizei. Die Macher erhoffen sich mit „Hilfe leisten – Hilfe holen“, dass der Lerneffekt der Kinder auf ihre Familien und Freunde übergreift und Hemmungen und Sorgen in Notsituationen abgebaut werden.

Neben dem thematischen Rahmen steht das Osterfest ebenfalls im Fokus. Während einerseits Ostereier gefärbt und Gebäck angefertigt wird, kommt die Bewegung auch nicht zu kurz. Sportliche Spiele in der Turnhalle und der Ausflug zum Brückenkopfpark sorgen für weitere Vielfalt in den Ferien.

(mah)
Mehr von Aachener Zeitung