Eschweiler: Fast 50.000 Euro Schaden nach Spritztour mit gestohlenem Auto

Eschweiler: Fast 50.000 Euro Schaden nach Spritztour mit gestohlenem Auto

Gleich mehrere Unfälle verursachte ein 24-jähriger Mann aus Eschweiler in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem zuvor gestohlenen Auto. Verletzt wurde bei dem Abstecher niemand, es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.

Vor etwa zwei Wochen stahl der 24-Jährige einer Frau aus Eschweiler die Handtasche. Darin befand sich neben dem Autoschlüssel auch die Adresse des Opfers. Dort auf dem Hinterhof fanden der Täter dann in der Nacht den VW Tiguan vor.

Er fuhr mit dem Auto durch die Eschweiler Innenstadt und beschädigte bei seiner Spritztour etwa fünf am Straßenrand geparkte Fahrzeuge. Unter anderem machte er auch einen Abstecher über die Treppen eines Fußweges zwischen der Sporthalle Jahnstraße und der Eissporthalle.

Verletzt wurde bei der waghalsigen Spritztour niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden von fast 50.000 Euro. Der Unfallverursacher stand erheblich unter Alkoholeinfluss und es wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der 24-Jährige gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung