Eschweiler/Langerwehe: Europaschüler veranstalten erstes Junior-Science-Café

Eschweiler/Langerwehe: Europaschüler veranstalten erstes Junior-Science-Café

Im Projekt Junior-Science-Café der Europaschule Langerwehe organisieren Schüler Gesprächsrunden mit Experten. Mit Blick auf aktuelle Wissenschaft und Forschung tauschen sie sich in lockerer Atmosphäre über Themen rund um die digitale Gesellschaft aus.

Die Eigeninitiative der Jugendlichen steht dabei im Vordergrund: Sie wählen das Thema und die Experten. Sie planen, moderieren und dokumentieren das Café — auch mit Hilfe digitaler Medien. Das Projekt ist eine Kooperation von Wissenschaft im Dialog und der Deutsche-Telekom-Stiftung.

Interdisziplinäre Gruppe

Unter dem Motto „Denk Digital“ hatten die Schüler der Mittel- und Oberstufe der Europaschule Langerwehe den Titel „Gesundheitscheck — das Smartphone als digitaler Arzt?” gewählt.

Zur Diskussion hatten sie Vertreter der interdisziplinären Forschungsgruppe „Human Factors Engineering and Ergonomics in Healthcare“ der RWTH Aachen eingeladen. Sie trugen zum Thema „Telemedizin — Chancen und Risiken“ vor und diskutierten gemeinsam mit interessierten Eltern, Lehrern und weiteren Gästen die Vor- und Nachteile des digitalen Wandels in der Medizin.

Dabei wurde deutlich, dass gerade im digitalen Gesundheitsbereich der Datenschutz ein wichtiges Thema ist. So sagte einer der Schüler beim Café: „Sich der Tele-Medizin, zum Beispiel per Smartphones zu verwehren, hat keinen Sinn, aufpassen schon!“ Spannende Fragen wie etwa „Ärzte haben Schweigepflicht — Health-Apps auch?“ oder „An wen sollen und werden die Daten weitergeleitet werden? - Ärzte, Krankenkassen oder womöglich auch an potenzielle Arbeitgeber?“ wurden aufgeworfen. Vor und nach der eigentlichen Diskussionsrunde hatten die Gäste die Gelegenheit, sich weiter über das Thema auszutauschen.

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, dies bestätigte auch Rebecca Rabe vom Projektbüro Junior Science Café Berlin, die ebenfalls das Café in Langerwehe besuchte.

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte Rebecca Rabe den Schülern der JSC-AG Langerwehe und ihrer betreuenden Lehrerin Imke Rademacher Zertifikate von der Telekom-Stiftung und Wissenschaft im Dialog für ihre Planung, Organisation und Durchführung des Junior-Science-Cafés in Langerwehe. Die Europaschule Langerwehe ist nun offiziell zertifizierte Junior-Science-Café-Schule 2016.