ESG-Handballer schlagen Gürzenicher TV

ESG-Handballer schlagen Gürzenicher TV : Die ESG klettert auf Platz zwei

Nach dem Sieg im Vorbereitungsturnier in Solingen konnte die 1. Herren der ESG gleich erfolgreich ins Handball-Pflichtspieljahr 2019 starten. Im Nachholspiel gegen den Gürzenicher TV führte ein konzentrierter Auftritt zu einem 36:22-Auswärtserfolg.

Dadurch konnte die positive Entwicklung bestätigt sowie die Siegesserie auf vier Spiele erweitert werden. Lohn dafür ist der 2. Tabellenrang.

Für die Langzeitverletzten kam ein Einsatz immer noch zu früh, Boese konnte erst zur zweiten Halbzeit zum Team stoßen, sonst waren aber alle Spieler dabei. Mit dem Bewusstsein, dass ein Sieg den Sprung auf den 2. Platz ermöglicht, ging das Team hoch motiviert in die Partie. Zu Beginn verlief das Spiel auf Augenhöhe (5:5, 11. Minute). Im weiteren Verlauf setzte sich die Weber-Sieben aber entscheidend ab. Immer wieder konnten einfache Tore aus der zweiten Reihe erzielt werden und auch die Abwehr stabilisierte sich zunehmend. Eine verdiente 17:10-Halbzeitführung sprach für die gute Leistung.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Immer wieder konnten die Rückraumschützen Phil Morsch und Lars Kembügler nach Spielzügen einwerfen. Zudem setzte sich häufig Simon Müller energisch im Eins gegen eins durch oder es wurde konsequent für die Außenspieler abgeräumt. Auch die Abwehr blieb in Halbzeit zwei stabil, wodurch ein ungefährdeter 36:22-Erfolg eingefahren werden konnte.

Mit dem Sieg erhöht die ESG ihr Punktekonto auf 15:5 Punkte. Dadurch zog man in der Tabelle an Brand und BTB vorbei und steht nun, kurz vor Ende der Hinrunde, etwas unverhofft auf dem 2. Platz. Jetzt kommt es im letzten Spiel der Hinrunde zu einem Topspiel. Die Blau-Gelben reisen am 26. Januar zum Tabellenführer ASV Schwarz-Rot Aachen II. Dieser hat bisher nur einen Punkt abgegeben und kann mit einem Sieg den Abstand auf alle Verfolger auf fünf Punkte erhöhen. Möchte man die Liga weiter spannend halten, so müssten die ESG’ler einen Auswärtssieg einfahren. Die Mannschaft wird sich über jede Unterstützung für dieses Topspiel freuen. Anwurf ist um 17 Uhr.

Eschweiler SG: Becker, Frank (TW); Blume Lars (TW); Boese, Jonas; Freiboth, Lars (2); Fröhlich, Gennadi; Hoffmann, Niels (4); Kembügler, Lars (7); Mann, Kevin (4); Krahe, Karsten (3); Morsch; Philipp (5); Müller, Simon (5); Poick, Simon (2); Thielen, Maik (2); Weber, Leon (2/1); Weber Michael (TR).

Mehr von Aachener Zeitung