1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Umbau von Haus Maria in Hehlrath beschlossen

Standort Hehlrath sichern : Stadtrat segnet den Umbauplan für das Haus Maria ab

Die gesetzlichen Anforderungen machen Maßnahmen nötig. Es entstehen drei neue Gebäude, ein neuer Innenhof – und natürlich mehr Plätze für Senioren.

Dem Umbau und der Erweiterung der Seniorenpflegeeinrichtung Haus Maria steht nichts mehr im Wege. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung den neuen Bebauungsplan einstimmig abgesegnet. Die Betreiberfirma JC Gloskowitz, die insgesamt zwei Pflegehäuser in Eschweiler unterhält, hatte ihr Vorhaben damit begründet, dass die heutigen Gebäude nicht mehr den gesetzlichen Vorschriften entsprechen würden – die Investition sei also nötig, um den Standort mit bis dato 89 Plätzen erhalten zu können.

Der Plan sieht vor, das vorhandene Eckgebäude Oberstraße/Velauer Straße (Hausnummer 2) abzureißen, damit an dieser Stelle ein neues Gebäude entsteht. Das Haus an der Velauer Straße soll ebenfalls abgerissen und optisch durch zwei neue Objekte ersetzt werden. Und die Scheune im Innenhof wird einem zweigeschossigen Gebäude weichen. Der Innenhof wird auch neu gestaltet und soll Bewohner wie Besucher „zum Verweilen“ einladen. „Diese Nettoraumflächenerweiterung soll für sieben weitere vollstationäre Pflegeplätze oder für den Bereich Tagespflege beziehungsweise ,betreutem Wohnen’ dienen“, heißt es in der Vorlage. Möglich sei auch eine vollstationäre Pflegeeinheit oder alternativ eine Tagespflegeeinheit mit etwa 254 Quadratmetern und zwei kleinen Wohneinheiten oder sechs kleinen Wohneinheiten mit 33 bis 68 Quadratmetern. Die Neubauten werden sich optisch an den Nachbarhäusern orientieren. Kosten und Baudauer sind unbekannt.

(cro)