Eschweiler: Eschweiler Schützen auch international erfolgreich

Eschweiler: Eschweiler Schützen auch international erfolgreich

Schützen aus der Indestadt kamen mit nennenswerten Erfolgen auf europäischer Ebene nach Hause. Zunächst hielt sich die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Dürwiß beim „Europees Schutterstreffen”, dem Schützenfest der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen im niederländischen Kinrooi auf.

Dorthin wurden sie von Bezirksbundesmeister Dieter Woche begleitet. Schützenkönig Lothar Cremer und Prinzessin Jennifer Räke aus Dürwiß sowie Sandra Millbrett von St. Barbara/St. Sebastianus Pumpe-Stich kamen in Kinrooi beim Königs- und Prinzenschießen bis in die Endausscheidung.

Eine Woche später ließ ein weiterer Schütze, begleitet von Bezirksschießmeister Christoph Zander, aus dem Eschweiler Stadtgebiet wieder aufhorchen. Martin Collet von St. Georgius St. Jöris qualifizierte sich beim Bundesschützenfest in Hövelhof für das Bundeskönigsschießen und belegte den hervorragenden 46. Platz unter mehr als 100 Königen, die aus sechs Diözesanverbänden gekommen waren.

Danach ging es für einen Teil der indestädtischen Schützen ins niederländische Schimmert. Beim Dreiländereckschützenfest gingen über 50 Bruderschaften an den Start. Hier war es von St. Rochus Röthgen Balthasar Nießen, der das Ehrenkreuz für seinen 1. Platz erhielt. Nothberg hatte Hubert Krieger ins Rennen geschickt, der als bester Kommandant ebenfalls als Sieger nach Hause fuhr. Den 2. Platz in der Kategorie „Vorbeimarsch” belegte St. Rochus Röthgen. Die Bruderschaft präsentierte zudem mit Gerd und Monika Wiesen das beste Königspaar in Schimmert.

Mehr von Aachener Zeitung