Eschweiler Kindersitzungen: Die jecken Minis feiern wie die Maxis

Vier kunterbunte Kindersitzungen : Die jecken Minis feiern wie die Maxis

Die Mehrzweckhalle an der Röher Erfstraße platzte fast aus allen Nähten, als die Onjekauchde Röhe ihre Kindersitzung feierten. Kinderpräsidentin Jana Krahe führte durch das bunte Programm und begrüßte zahlreiche große und kleine Gäste.

Los ging es mit dem Trommler- und Pfeiferkorps Röhe, das prompt für die richtige Stimmung sorgte. Danach betraten Liv und Liam Schönenborn, das Kindertanzpaar, die Bühne, und erhielten für ihren Tanz begeisterten Applaus. Der Verein Jan von Werth überbrachte danach karnevalistische Grüße, bevor Kindermariechen Selina Felder mit einer Choreographie begeisterte.

Mit den Narren der Ulk kündigte sich jecker Besuch aus Hehlrath an, bevor auch Seine Tollität, Prinz Paulo I. samt Zeremonienmeister Pedro und Gefolge in die bunt geschmückte Sporthalle einzogen, um mit den Onjekauchde gemeinsam zu singen und zu tanzen. Da wollten auch die allerkleinsten Jecken, die Minis, nicht außen vorbleiben und zeigten dem begeisterten Publikum ihren Tanz. Danach brachte Jugendtanzmariechen Carolina Jakob die Bühne zum Beben, bevor die Hastenrather Eefelkank ihren Besuch abstattete.

Kinderpräsidentin Jana Krahe bat im Anschluss die Jugendgarde nach vorne, die genau wie Jugendtanzmariechen Lena Schmalbrock im Anschluss den Saal zum Kochen brachte. Den letzten närrischen Besuch des Tages erhielten die Onjekauchde dann von den Roten Funken, bevor das Jugendtanzpaar, Carolina Jakob und Sven Felder, offiziell seinen Abschied von der Jugend nahm und nun als das „große“ Tanzpaar der Röher zukünftig weitermachen wird.

Auch im Festzelt an der Bohler Straße herrschten am die kleinen Narren, als die Eefelkank Hastenrath ihre Kindersitzung feierlich eröffnete. Durch das jecke Programm führte Kinderpräsidentin Anna Pesch, die zum Auftakt der abwechslungsreichen Veranstaltung erst einmal alle Kinder und Jugendlichen des Vereins auf die Bühne bat.

Die Jugendgarde der Onjekauchde (unten) begeisterte ihr Publikum auf der Kindersitzung der Röher. Foto: Timo Müller

Gleich zu Beginn bekamen die Nachwuchskarnevalisten dann auch prompt närrischen Besuch: Seine Tollität Prinz Paulo I. zog gemeinsam mit Zerem Pedro und Gefolge in das geschmückte Festzelt und übermittelte jecke Grüße. Danach gehörte die Bühne den Kleinsten der Eefelkank, den Minis, die die bunt kostümierten Narren im Saal mit ihrem Tanz verzauberten, bevor die Maxis übernahmen und ebenfalls begeisterten.

Mit dem Garderegiment Weiß-Rot zogen die nächsten Besucher im Festzelt ein, gefolgt von Kindern der vierten Klasse der Grundschule Bohl und den Jecken der Weisweiler Lätitia. Weiter ging es mit den Onjekauchde und den Löstigen Afrikanern,die ebenfalls närrische Grüße übermittelten. Zum Mitsingen und -schunkeln lud dann das Kinder- und Jugendtrompeterkorps der Eefelkank ein, bevor die Kinder des Kindergartens St. Wendelinus Hastenrath einen Tanz aufführten.

Zum Ende der fidelen Sitzung betraten noch einmal alle Kinder die Bühne, um gemeinsam den Jugendleiter Thomas Beiß zu verabschieden.

„Bim Bim Alaaf“ ertönte es aus der Delio-Arena des Hauses Flatten an der Röthgener Straße, als Kinderpräsident Tyler Hamm die Kindersitzung der Fidele Trammebülle feierlich eröffnete und zahlreiche kleine und große Gäste begrüßte.

Bei der Kindersitzung der Eefelkank begeisterten die Tanzmariechen mit tollen Choreographien. Foto: Timo Müller

Los ging es mit einem anmutigem Tanz des Jugendtanzmariechens Alina Kück, die dafür großen Applaus von ihrem Publikum erhielt. Auch die Minis, die kleinsten Mitglieder der Trammebülle, begeisterten die Jecken im Saal mit ihrem Tanz. Mit den Klee Oepe Jonge kündigten sich die ersten närrischen Besucher des Tages an, bevor auch die Narren der Lustigen Reserve karnevalistische Grüße übermittelten.

Kyra Fischer lud dann alle Kinder im Saal zu lustigen Spielen auf der Bühne ein. Danach brachte die große Garde diese zum Beben, bevor Mini-Tanzmariechen Marie Nele Nowak ihr Publikum verzauberte. Jugendmarketenderin Melissa Deller schwang im Anschluss das Tanzbein, bevor seine Tollität Prinz Paulo samt Zeremonienmeister Pedro und Gefolge den Saal betraten und gemeinsam mit den Pänz zu feieren.

Mit den Ulkern aus Hehlrath, sowie aus Oberröthgen empfingen die Trammebülle noch zwei Gastvereine, die ihre närrischen Grüße übermittelten, bevor die Sitzung ihr Ende fand.

Mit einem dreifachen und kräftigen „Kaaf Alaaf“ begann  die Kindersitzung der Dürwisser Narrengarde. In der proppenvollen und ganz in Blau-Gelb gehüllten Festhalle in Dürwiß führten die drei ehemaligen Kinderpräsidenten Marius Woller, Daniel Ecken und Fabian Wings durch ein närrisches Programm.

Einfach süß: Der Narrengarde-Nachwuchs bewies bei der Kindersitzung, das auch er genauso feiern kann wie die Großen. Foto: Timo Müller

Nach dem Einmarsch aller uniformierten Kinder und des Spielmannzuges ging es los. Mit der Prinzengilde aus Bergrath empfingen die Dürwisser den ersten jecken Besuch des Tages, bevor die Jugendgruppe der Kaafsäck beste Stimmung verbreitete. Lustige Spiele sorgten zwischendurch bei den kleinen Gästen immer wieder für Abwechslung, während Peter-Heinz Arnolds für musikalische Untermalung sorgte.

Im Anschluss brachte die Nachwuchsgruppe – als Cheerleader, Bayern und Spanier verkleidet – die Stimmung in der hübsch geschmückten Halle zum Kochen, bevor sich mit dem Kirchspiel Lohn närrischer Besuch aus Eschweilers Norden ankündigte. Der Spielmannszug der Dürwißer lud dann zum Mitsingen ein, bevor das Kindertanzpaar der Narrengarde, Finja Bousonville und Marius Behet, mit Hebefiguren und Tanzeinlagen begeisterte.

Danach brachten die Regiemtenstänzer die Bühne zum Beben, bevor auch die kleinsten Jecken der Narrengarde, die Minigarde, die Herzen des Publikums mit ihrer Show eroberte. Nach dem Auftritt der Jugendtanzgarde zog der Nachwuchs dann per Polonaise durch den Saal. In dieser tollen Atmosphäre traf dann Prinz Paulo I, samt Zeremonienmeister Pedro und Gefolge in der Dürwißer Festhalle ein und feierte gemeinsam mit der Narrengarde.

Als lustige Mickey-Mäuse verkleidet überzeugte dann die Kindertanzgruppe, die einen tollen Showtanz hinlegte, bevor die abwechslungsreiche Kindersitzung der Blau-Gelben endete.