Eschweiler: Eschweiler ist „Ort der Vielfalt”

Eschweiler: Eschweiler ist „Ort der Vielfalt”

Als eine von 93 Kommunen wurde Eschweiler am Montag in Berlin zum „Ort der Vielfalt” ernannt. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Hermann Kues, nahm die Ehrung vor.

Für die Stadt Eschweiler nahm Winfried Effenberg, stellvertretender Leiter des Sozialamtes, die Auszeichnung im Kongresscenter Station-Berlin entgegen.

Mit der Initiative „Orte der Vielfalt” will die Bundesregierung - vertreten durch das Fachministerium - möglichst viele Kommunen aktivieren, sich für Vielfalt, Toleranz und Demokratie vor Ort stark zu machen. Besonderen Einsatz honoriert die Initiative mit der Verleihung des Titels „Ort der Vielfalt” in Form eines Schildes, das die engagierte Kommune offiziell als solchen ausweist.

Kriterien für einen „Ort der Vielfalt” sind zum Beispiel: Die Vertreter aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in der Kommune arbeiten in einem aktiven Bündnis oder Netzwerk zur Stärkung der demokratischen Strukturen vor Ort zusammen.

„Wir zeichnen nicht nur Orte und Gemeinden aus, sondern vor allem die Menschen, die sich engagieren. Sie sind Vorbilder im Denken und Handeln”, sagte der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Hermann Kues anlässlich der Preisverleihung. „Nur gemeinsam können wir demokratische Werte vermitteln und so dafür sorgen, dass Vielfalt und Toleranz in Deutschland gelebt werden.”

Mehr von Aachener Zeitung