Eschweiler: Eschweiler Fotograf Thomé setzt Bräute bestens in Szene

Eschweiler : Eschweiler Fotograf Thomé setzt Bräute bestens in Szene

Seine Preise und Auszeichnungen kann er kaum noch zählen: Manuel Thomé gilt als einer der weltweit besten Hochzeitsfotografen und punktet auch mit Mode- und Beautyaufnahmen. Seine Wurzeln liegen in Eschweiler.

Hier wurde er von Großvater und Vater — beides begeisterte Hobbyfotografen — mit dem Foto-Virus infiziert, hier wuchs er auf, hier machte er an der Bischöflichen Liebfrauenschule sein Abitur, ehe er eine klassische Ausbildung zum Fotografen in einem Portraitstudio absolvierte und einige Jahre lang in der Weiterbildung von Berufsfotografen tätig war.

Für eine Agenturleitete Manuel Thomé Seminare über die Porträtfotografie in Deutschland, Schweiz und Österreich leitete. Ein Engagement, das ihn mit vielen internationalen Fotografen vor allem aus der Portrait-, Werbe- und Modefotografie zusammenbrachte. Thomé allerdings wollte lieber selbst den Finger am Auslöser haben als anderen beizubringen, wie man‘s macht.

Bestes Brautfoto

Inzwischen ist Manuel Thomé daher seit über zehn Jahren am Rande Kölns, in Hürth, gemeinsam mit der Fotografin Cathrin Meyer im eigenen Studio selbstständig tätig.

Und ebenso lange ist der heute 40-Jährige Mitglied in der MPA, der in England beheimateten, weltweit größten Fotografenvereinigung Masters Photographers Association. Hier sind über 1700 Profifotografen aus aller Welt vertreten.

Und die Kollegen und Experten in dem von Thomé gepflegten internationalen Fotografennetzwerk wissen das Können des Inde-städters zu schätzen: Seit 2007 wird Thomé von der MPA immer wieder ausgezeichnet. In den zurückliegenden zehn Jahren hat er von der MPA sage und schreibe 40 Awards erhalten. Auch bei den jüngsten Preisverleihungen für 2017 war Manuel Thomé wieder dabei: Im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg wurden die Gewinner des Braut Foto Awards 2017 gekürt.

Rund 100 Gäste waren gekommen, um an der Veranstaltung im prunkvollen Ballsaal des Schlosses teilzunehmen — darunter die nominierten Hochzeitsfotografen, die allesamt gespannt mitfieberten. Moderatorin Michaela Mann führte durch den Abend und kürte nacheinander die Gewinner der acht Kategorien. 144 Fotografen hatten im Vorfeld 1031 Arbeiten in acht Kategorien eingereicht.

Manuel Thomé erhielt den Fachweltpreis in der Kategorie „Braut“. Sein Erfolgsgeheimnis erklärt Thomé ganz schlicht: „Leidenschaft und Professionalität. Meine Arbeit hat immer den Fokus auf den Menschen. Das macht für mich den besonderen Reiz meines Berufs aus.“

(rpm)
Mehr von Aachener Zeitung