1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Einsegnung der Stele für Father LeDoux auf dem Friedhof

Friedhof Röhe : Einsegnung der Erinnerungs-Stele für Jazzmusiker Father LeDoux

Auf dem evangelischen Friedhof in Röhe findet am Freitag, 30. August, die Einsegnung der Erinnerungs-Stele für den verstorbenen Father LeDoux statt. Er war der Priester der Jazz-Gründerkirche von St. Augustine in New Orleans und eng mit Eschweiler verbunden.

Die beiden Pfarrer Dieter Sommer und Michael Datené werden ab 17 Uhr die Einsegnung vornehmen und werden von der Renew BrassBand begleitet. Der Musiker Fats, der Initiator dieser Veranstaltung, hatte im Herbst 2018 noch einmal die Gelegenheit, einen Monat lang mit dem legendären Priester zu verbringen. Es war das letzte Mal.

Father LeDoux verstarb im Frühjahr dieses Jahres und seine Röher Fans ließen kurzentschlossen vom Steinbildhauer Klaus Vendel eine Erinnerungs-Stele in Form einer Bischofsmütze anfertigen, die am Freitag auf der Familien-Grabstätte von Robert Lumma, dem ehemaligen „Bürgermeister va Rüh“ mit Hymnen aus New Orleans und Weihwasser aus Eschweiler eingesegnet wird. Alle Röher Bürger und Jazzfans sind herzlich dazu eingeladen.

Fats spielte vor Jahren schon mal an dieser Grabstätte Jazz, damals zu Ehren seines Vaters, der sich das Stück „Memory“ aus dem Musical Cats zu seiner Beerdigung gewünscht hatte. Seinerzeit spielte eine etwa zwölfköpfige Band, die sich aus der Aachener Sun Lane LTD, der Maastrichter Hurricane Brass Band und Max Krieger zusammensetzte. Zelebrierender Geistlicher war unser guter Pater Omens, selbst ein Freund des Jazz aus New Orleans.