Erstmals Kinder-Adventskalender des Lions-Clubs

Hauptbahnhof als Gemälde: Konrad Strehlke hat die Nase vorn

Konrad Strehlke strahlt über beide Wangen: Der Zwölfjährige hat mit seinem Gemälde vom Hauptbahnhof im weihnachtlichen Lichterglanz die Nase vorn. Sein Motiv schmückt den erstmals vom Lions-Förderverein Eschweiler Ascvilare aufgelegten Kinder-Adventskalender.

„Zugegeben, wir hatten die Qual der Wahl“, so Dr. Hanns-Joachim Vögeli, Vorsitzender des Lions-Fördervereins. Insgesamt hatten vier Kinder (Emil Steinmetz, Clara Tellschow, Jan Wagenbach und Konrad Strehlke) der Malgruppe von Künstler Alexander Göttmann den Pinsel geschwungen.

„Schließlich haben wir uns für Konrads Bild entschieden. Bedanken möchte ich mich aber bei allen Kindern – für die Bereitschaft und für das tolle Engagement!“ Als Dankeschön für seine tolle Arbeit überreichte Dr. Vögeli dem kleinen Künstler den ersten Kinderkalender und ein kleines weiteres Präsent.

Natürlich gibt es auch wieder den „Erwachsenen-Adventskalender“: In diesem Jahr ziert ein stimmungsvolles Bild der Peter-Paul-Kirche samt lichtergeschmücktem Weihnachtsbaum, fotografiert von Harry Reimer, den Kalender. Die Auflage der Kalender ist auf 2800 limitiert. 580 Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro, gestiftet von der Eschweiler Geschäftswelt, warten auf ihre Gewinner.

Zu haben ist der Kalender für fünf Euro bei zahlreichen Verkaufsstellen, darunter die Raiffeisen-Bank mit all ihren Zweigstellen, die Mayersche Buchhandlung und die Buchhandlung Oelrich & Drescher, Floristik Thelen, das Hotel de Ville, das Bistro de Ville, Big Balloon, die Genius-Apotheke sowie die Klara-Apotheke und die Wald-Apotheke. Der Erlös des Kalenders kommt in vollem Umfang Kinder- und Jugendprojekten des Lions-Clubs in Eschweiler zugute.

Jeder Kalender trägt eine individuelle Losnummer. Die Kalendernummern (rechts oben), die gewonnen haben, werden ab dem 1. Dezember täglich unter anderem im Internet unter www.lions-adventskalender-ascvilare.de sowie in unserer Zeitung veröffentlicht.

(irmi)
Mehr von Aachener Zeitung