Eschweiler: Entsorgungsdeponie in Eschweiler schließt wegen Sturm

Eschweiler : Entsorgungsdeponie in Eschweiler schließt wegen Sturm

Das Entsorgungszentrum Warden der AWA Entsorgung GmbH an der Mariadorfer Straße in Eschweiler musste Donnerstagvormittag wegen des Orkans "Friederike" geschlossen werden. Starke Windböen hatten die Hälfte des Planendachs der Altpapier-Deponie abgerissen.

Die Folge: Das Altpapier wurde vom Wind aufgewirbelt und verteilte sich schnell über das gesamte Gelände des Entsorgungszentrums und weit darüber hinaus. Aufgrund des Sturmes könnten die Mitarbeiter der AWA keine kurzfristen Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass das Altpapier wegfliege, sagte Gero Bahrs, Technischer Angestellter der AWA.

Nach dem Orkan "Burglind", der am 3. Januar über die Region fegte, wurden in der Plane des Dachs bereits Risse entdeckt. "Erst vergangenen Montag hatte eine Spezialfirma die Risse geschweißt", sagte Gero Bahrs. Scheinbar vergeblich: Nun muss das Dach erneuert werden.

Mehr von Aachener Zeitung