Eschweiler: Eine Zeitreise in der Eschweiler Stadtbücherei

Eschweiler: Eine Zeitreise in der Eschweiler Stadtbücherei

Auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art begibt sich der Autor Stephan Martin Meyer in seinem beeindruckenden Kinderbuch „Mit dem Zeppelin nach New York“.

Der Autor liest am Donnerstag, 14. Juni, 16.30 Uhr, in der Stadtbücherei. Nicht viele wagen sich erzählerisch in die Zeit des Nationalsozialismus, um die Geschichte eines damals lebenden Jungen zu berichten. Als Kabinenjunge heuert Werner Franz mit 14 Jahren auf dem Luftschiff „Hindenburg“ an.

In einer auf Tatsachen beruhenden Sacherzählung wird mit den Augen des Jungen die faszinierende Technik des berühmtesten Zeppelins der Luftfahrtgeschichte während seiner Fahrten nach Südamerika vorgestellt. Passend zum 100. Todestages des Luftschiff-Erbauers Ferdinand von Zeppelin im März 2017 erschien mit Unterstützung der Zeppelin-Stiftung ein erzählendes Kindersachbuch über die Technik und die Reisen der frühen Luftschiffe.

Alle Luftschiffliebhaber ab sieben Jahren und die, die es noch werden wollen, sind herzlich eingeladen, den Autor und sein Wissen um die Luftfahrtgeschichte kennenzulernen. Der Eintritt beträgt einen Euro.

Es gibt noch wenigen Karten in der Stadtbücherei Eschweiler.

Mehr von Aachener Zeitung