1. Lokales
  2. Eschweiler

Ein „Déjà vu“ im Talbahnhof: Heinz Becker ist omnipräsent

Ein „Déjà vu“ im Talbahnhof : Heinz Becker ist omnipräsent

Gerd Dudenhöffer hat ein „Déjà vu“ – und zwar am Dienstag, 19. März, wenn er im Talbahnhof ab 20 Uhr auf der Bühne steht. Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren seiner Heinz-Becker-Programme.

nUd aäthhscctli wdri scih der feruakmmsae Zacshrueu nsg:ea é„Dàj vu – shcno e“es!gehn eDnn Dhr,unöeedff iets mhrnnue rbeü 30 rnJhea sla inezH uaf erd ünhe,B aht in nneeis inslabg 61 gaPemrnrmo tältteberg ndu ied ihtHilsggh egacephiuk.rts

Dre gbetgirüe leädraaSnr rttit iste 9717 las rseaKtittba afu. Vno 4918 na wkreti re in dre VTsoaTh-lkw o„S “sises asl o-MroadCtoer eov rünngJ nvo erd iepp.L 9185 etfrgole dann der teser roauitttofSl sla neiHz ekc.eBr eidStem rtotu fedrnehDuöf tmi seeinn aemgormnrP hducr ngza uechdstn.alD

chNa ssceh rehilgrcneeof enahr J nstadten dzua die ssrheienFree Fma„ilei izeHn “krc,Bee von dre es intmegass isnbee tlfenfaS icenhswzin hauc ufa VDD b.tgi nI edn nhsäcent reJnah gnetlof Fimel wie cTh„,a erHr reDtok“! ndu erD„ ee“-kemliF-BcirnzH ni end ceduhtnse n.iKso