Eschweiler-Dürwiß: Eifelverein (noch) nicht aufgelöst

Eschweiler-Dürwiß: Eifelverein (noch) nicht aufgelöst

Eine schwierige und zugleich traurige Entscheidung sollte der Eifelverein der Ortsgruppe Dürwiß am Samstagnachmittag bei seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Zum alten Rathaus“ treffen.

Nachdem bei der Versammlung am 12. März kein neuer Vorstand gebildet werden konnte und in den vergangenen Jahren ein stetiger Mitgliederschwund zu verzeichnen war, sollte nun über die Auflösung des Vereins entschieden werden.

Elf ratlose Gesichter

Zur Beschlussfähigkeit müssten von den 60 Mitgliedern drei Viertel, also 45, anwesend sein, erklärte der Vorsitzende Norbert Casel und schaute dabei in elf ratlose Gesichter. Da diese Anzahl nicht erreicht wurde, lud der Vorsitzende gleich zu einer zweiten außerordentlichen Mitgliederversammlung für Samstag, 24. September, ab 16 Uhr in die Gaststätte ein. Bei dieser zweiten Versammlung kann dann unabhängig von der Anzahl der Anwesenden entschieden werden.

Nichtsdestotrotz hofft der Vorsitzende auf eine rege Beteiligung. „Dies ist eine wesentliche Entscheidung, die mit so wenigen Mitgliedern noch schwieriger ist“, fügte der Vorsitzende schließlich hinzu. „Ein trauriges Ende“, fanden viele der Eifelvereins-Mitglieder.

(jlm)