Eschweiler-Dürwiß: Dürwisser Langläufer überzeugen bei zahlreichen Wettkämpfen

Eschweiler-Dürwiß: Dürwisser Langläufer überzeugen bei zahlreichen Wettkämpfen

Der Frühling ist fast die beste Zeit des Jahres für viele Langläufer und so waren viele Athleten des SV Germania Dürwiß auch wieder bei diversen Laufveranstaltungen im In- und Ausland im Einsatz. Sie überzeugten mit vielen Kilometern.

Es begann beim „Parelloop“ im niederländischen Brunssum mit einem Altersklassensieg von Helene Kohlen, gefolgt von Läufen in Gemmenich (Belgien) und Gummersbach, wo Maria Bertram den Halbmarathon ihrer Klasse gewann. Harald Ring war erfolgreich auf der klassischen Marathonstrecke in Hannover und Franz-Josef Lürken auf der Straße über 10.000 Meter bei den Westdeutschen Meisterschaften in Mühlheim/Ruhr.

Die landschaftlich reizvollen Strecken um Steckenborn bewältigten 14 Germania-Athleten — davon Markus Breuer, Maria Bertram und Marlene Souvignier-Creutz als Klassenerste. Helene Kohlen war in Bad Liebenzell bei den Deutschen Meisterschaften erfolgreich und Peter Piela in Köln beim Lauf durch das Severinsviertel. Patrick Von-derhagen kehrte von der Laufbahn im Aachener Waldstadion nach 10.000 Metern als Kreismeister zurück und in Bütgenbach (Belgien) waren sechs Germania-Läufer bei „Rund um den See“ am Start — darunter erneut Maria Bertram als Klassenschnellste.

„Breinig läuft“ hieß es am Himmelfahrtstag für 14 Germania-Starter — dabei glänzten Valerie Kastenholz, Franz-Josef Lürken und Mathilde Uhr als Beste ihrer jeweiligen Läufe. Maria und Petra Bertram waren anschließend schnell per Wohnmobil nach Italien an die Adria gereist zur Teilnahmen am Colle-Marathon in Fano, während Patrick Kahnert in Breda (Niederlande) die „krumme“ Strecke von 25.710 Metern mit Bravour bewältigte.

Vier Kreismeistertitel

Helene Kohlen gewann in Gemünd beim Stadtlauf ihre Altersklasse; ebenso Rabea Dick beim Aachener Engel-Lauf durch den Brander Wald. Derweil war Karl Schroeder unterwegs bei Halbmarathons in Visé (Belgien) und in Hürth bei „Rund um den Otto-Maigler-See“.

In Simmerath war der SV Germania dann mit sechs Athleten am Start, wovon Eva Kastenholz und Helene Kohlen mit Klassensiegen belohnt wurden. Beim Firmenlauf in Aachen waren drei Germanen dabei — diesmal aber im Auftrag ihrer jeweiligen Arbeitgeber. Auch der MCE-Duathlon in Alsdorf stand auf der Agenda. Franz-Josef Lürken konnte dort einen hervorragenden 6. Platz beim Rennen um die Deutsche Meisterschaft erringen.

Vier Kreismeistertitel für den SV Germania gab es nach den Läufen über 5000 Meter im Aachener Waldstadion für Helene Kohlen, Patrick Vonderhagen, Franz-Josef Lürken sowie Rainer Wick und der „Heideloop“ durch die Brunssumer Heide sah mit Marlene Souvignier-Creutz die nächste Altersklassenbeste des SV Germania.

Mehr von Aachener Zeitung