Dudley Taft spielt bei "Blues meets Rock" Konzert im Rio Eschweiler

„Blues meets Rock“ : Kerniger Blues von Dudley Taft

Bluesrocker Dudley Taft aus den USA ist am Dienstag, 3. September, im Rahmen von „Blues meets Rock“ zu Gast im „Rio“ in der Schnellengasse. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Dudley gründete in der Highschool mit Gitarrenwizard Trey Anastasio (Phish, Grateful Dead) seine erste Band. Später in Seattle und vom Grunge inspiriert, schaffte Taft mit Bands wie Sweetwater und Second Coming sogar den Sprung in die US-Charts und tourte mit Alice in Chains mit Monster Magnet, Lenny Kravitz und anderen Größen.

Für einige Jahre hatte sich Taft auch dem Blues verschrieben, die Inspiration kam durch T-Bone Walker, Albert und Freddie King, Buddy Guy, Stevie Ray Vaughan, aber auch der Einfluss von Link Wray und Surf-König Dick Dale haben Spuren hinterlassen. Und da ist natürlich Seattles Gitarrengott Jimi Hendrix, auch an ihm kam Taft nicht vorbei.

Aus der Melange unterschiedlichster Einflüsse entwickelte er seinen eigenen Stil. Der bärtige Taft, der eher wie ein Outlaw aussieht, spielt hervorragende Riffs, seine Stimme kann rau, aber auch feinfühlig, gefühlvoll klingen. Bassist Kasey Williams sowie Schlagzeuger Marty McCloskey unterstützen tatkräftig den Texas-Sound von ZZ Top, Stevie Ray Vaughan genau so wie Robin Trower und Jeff Healey.

Das Studio-Album „Summer Rain“ ist zupackend, genauso derb wie versiert und filigran, mit einer Rückbesinnung zum Rock unterschiedlicher Jahrzehnte. Zur Tour wird das neue Album dabei sein und vom Musikmagazin „Rocks“ mitbeworben.

Wie immer sind Musiklehrer mit bis zu zehn Schülern bei vorheriger Anmeldung zum kostenfreien Besuch dieser Veranstaltung eingeladen. Tickets kosten im Vorverkauf 14 Euro und an der Abendkasse 18 Euro. Kartenvorverkauf bei Norbert, Tel. 0152/13691584, und Klaus, Tel. 0178/2176853; im Chaplin, Schnellengasse 13; bei Computer- Efemann, Dürener Straße15; im Ashop, Grabenstraße 41.

Mehr von Aachener Zeitung