Eschweiler: Drei Schwerverletzte nach Unfall nahe A4-Abfahrt Eschweiler Ost

Eschweiler : Drei Schwerverletzte nach Unfall nahe A4-Abfahrt Eschweiler Ost

Bei einem Zusammenstoß mehrerer Autos sind am Montagmorgen auf Höhe der Autobahnabfahrt Eschweiler Ost der Autobahn 4 drei Personen schwer verletzt worden. Im angrenzenden Kreuzungsbereich prallten zwei Wagen zusammen, wodurch einer gegen ein drittes, wartendes Auto geschleudert wurde.

Wie die Polizei berichtet ereignete sich der Unfall um kurz nach 8 Uhr am Montagmorgen. Ein 37-jähriger Mann aus Linnich war von der A4 abgefahren und wollte an der Kreuzung der Bundesstraße 264 und der Landesstraße 11n seine Fahrt geradeaus in die Dürwißer Straße fortsetzen. Im Kreuzungsbereich kollidierte sein Wagen mit einem von rechts kommenden Auto einer 45-jährigen Fahrerin aus Stolberg.

Sie war in Richtung Neu-Lohn unterwegs und wurde durch den Zusammenstoß mit ihrem Wagen in ein weiteres vor der Ampel wartendes Fahrzeug einer 29-jährigen Eschweilerin geschleudert. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Polizei und Rettungskräfte um die Verletzten.

Alle drei Unfallbeteiligten mussten nach medizinischen Sofortmaßnahmen schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Welcher Verkehrsverstoß ursächlich zum Unfall geführt hat, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich komplett gesperrt werden.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung