1. Lokales
  2. Eschweiler

Dokumentarfilm "Stiller Kamerad" wird im Apollo-Kino gezeigt

Apollo-Kino : Sondervorstellung des Dokumentarfilms „Stiller Kamerad“

Am Freitag, 8. Februar, 18 Uhr, findet eine Sondervorstellung des Dokumentarfilms „Stiller Kamerad“ im Apollo Kino & Bar, Pontstraße 141-149 in Aachen, statt. Der Film begleitet eine Soldatin und zwei Soldaten, die traumatisiert von ihren Auslandseinsätzen zurückgekehrt sind und unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung leiden.

Zusätzlich zu ihren Behandlungen in den Bundeswehrkrankenhäusern arbeiten sie mit Therapeutin Claudia Swierczek und ihren Pferden. Auf einem Hof in Brandenburg hilft sie den einsatzgeschädigten Soldaten, mit ihrer pferdegestützten Traumatherapie einen Weg zurück in den Alltag zu finden. Im Umgang mit den Tieren sollen die Patienten seelisch wachsen und lernen, mit ihrer Angst umzugehen.

Bei dieser Sondervorstellung ist im Anschluss an die Filmvorführung eine Gesprächsrunde mit dem Regisseur Leonhard Hollmann vorgesehen. „Hintergrund der Veröffentlichung des Filmbeitrages ist unter anderem, dass pferdegestützte Traumatherapie nicht offiziell anerkannt ist und somit die Kosten nicht übernommen werden“, teilt der Lohner Hof Eschweiler mit. Der Film wird am Samstag und Sonntag um 18 Uhr im Apollo Kino wiederholt.