Eschweiler: Digitale Maler geben GeTeCe neuen Anstrich

Eschweiler: Digitale Maler geben GeTeCe neuen Anstrich

Es ist ja nicht so, dass das Gewerbe-Technologie-Center (GeTeCe) nach 20 Jahren Betriebsamkeit erste Rostspuren aufweisen würde. Doch GeTeCe-Geschäftsführer Dietmar Röhrig und die involvierten Gesellschafter fanden, dass zum runden Geburtstag der GmbH ein frischer Anstrich gut tun würde.

Allerdings griffen die Verantwortlichen nicht selber zu Pinsel und Farbeimer, sondern fanden im eigenen Haus einen (virtuellen) Malermeister: Erwin Zirmer, Gründer der Internetagentur „Visual Seven” verpasste dem GeTeCe gemeinsam mit „Santosi PR” einen neuen Online-Anstrich. Die nun fast fertige, neu gestaltete Internetplattform des Centers kann sich sehen lassen.

31 meist junge Unternehmen haben an der Gartenstraße eine Heimat gefunden. Das GeTeCe hat sich zu einem wahren Erfolgsmodell entwickelt. Die Fakten belegen dies: Die Arbeitnehmerzahl der ansässigen Unternehmen lag im Jahr 2008 bei 210. Insgesamt gründeten sich im Gewerbe-Technologie-Center Eschweiler seit dem 21. Februar 1989 107 Firmen. Ziel ist es bis heute, Existenzgründern eine Plattform zu bieten, sie bei behördlichen Angelegenheiten zu unterstützen sowie Kontakte zur regionalen Wirtschaft und Wissenschaft zu knüpfen.

Die Auslastung der 4000 Quadratmeter großen Gewerbefläche liegt fast immer bei 100 Prozent. „Diese Zahlen sind wirklich bemerkenswert”, staunt auch Sparkassengebietsdirektor Klaus Wohnaut. 38 Prozent hält sein Arbeitgeber als Gesellschafter am GeTeCe. Die Stadt ist mit 50 Prozent Beteiligung im Boot.

Zusammen mit den weiteren Partnern bildet man ein starkes Team. Ein Team, dass ehrgeizigen Unternehmensgründern mit dem GeTeCe Raum für Ideen bietet.

Mehr von Aachener Zeitung