Eschweiler: Diesmal gehört die ESG wieder zu den Favoriten

Eschweiler: Diesmal gehört die ESG wieder zu den Favoriten

Der einstige Vorzeigeclub des Eschweiler Fußballs dümpelt inzwischen in der Kreisliga C: die ESG. Zum Saisonstart am Wochenende setzte das Team von Trainer Tim Schmitz ein erstes Ausrufezeichen, denn gegen den FC Breinigerberg gelang der Truppe ein souveränes 5:0.

Die vergangene Spielzeit beendete die Mannschaft als Tabellendritter. Jedoch war der Abstand zum Meister und späteren Aufsteiger SV St. Jöris groß. 24 Punkte lagen zwischen den beiden Mannschaften.

Dennoch könnte die ESG in dieser Saison zu den Aufstiegskandidaten zählen, wobei die Fußballstadtmeisterschaften die Schwächen schonungslos aufgedeckt haben. Gerät die Mannschaft in Rückstand, dann verliert sie schnell die Ordnung. So geschehen in der Partie gegen Rhenania Eschweiler, in der die ESG zunächst klar dominierte, reihenweise Chancen liegen ließ und nach dem überraschenden 0:1 den Faden verlor. Es fehlt noch die klare Hirarchie im Team.

Dank der Neuzugänge kann man bei der ESG in dieser Saison allerdings vom Aufstieg träumen. Wurde in der vergangenen Sommerpause eine komplette Mannschaft getauscht, so blieb der Kader diesma größtenteils zusammen. Vor allem Neuzugang Alex Weber, der von Jugendsport Wenau zur ESG kam, verspricht Tore. In der Partie gegen Breinigerberg unterstrich er seine Ambitionen mit zwei Treffern. Yosha Qureshi (2) und Guido Skorna steuerten die weiteren Tore für die ESG bei.

Am Sonntag findet das erste Heimspiel gegen die SG Stolberg II statt. Anschließend reist die Mannschaft zum Absteiger FC Stolberg II. Neun Punkte aus diesen drei Begegnungen sind nicht unrealistisch. Kein Zweifel: Die ESG wird in dieser Saison ein gewaltiges Wort um die Meisterschaft mitreden.

Der Kader: Tor: Pascal Acksteiner, Mike Jandeleit.

Abwehr: Alexander Errico, John Ewald, Sebastian Fijol, Dominic Hilgers, Simon Pelzer, Sven Respondek, Arian Tolaj.

Mittelfeld: Manuel Bulmann, Dragan Culibrk, Kayn Jakob, Saman Jalili, Sebastian Klinkenberg, Yosha Qureshi, Marcel Schrenk, Guido Skorna, Duc-Cuong Vo.

Angriff: Udo Dolfen, David Lehnhoff, Yasar Tas, Alex Weber.

Zugänge: Dominic Hilgers, Mike Jandeleit (Rhenania Eschweiler), Alex Weber (Jugendsport Wenau), Pascal Acksteiner (Falke Bergrath 2), Saman Jalili (FV Eschweiler), Kayn Jakob (TuS Langerwehe 2), John Ewald (FV Eschweiler 2), Sebastian Fijol (SG Stolberg).

Abgänge: Dennis Schieren (SCB Laurenzberg 2), Guido Stürtz (Karriereende), Hüseyin Turan (unbekannt).

Trainer: Tim Schmitz, Torwarttrainer: Dimitrios Kawadias, Betreuer: Herbert Skorna, Christis Stefos.

(pan)