Eschweiler: Die Stadt der Bagger macht weitere Straßen dicht

Eschweiler: Die Stadt der Bagger macht weitere Straßen dicht

Die Bagger rollen weiter. Und Autofahrer müssen versuchen, ihnen zu entgehen.

Das Ordnungsamt der Stadt Eschweiler weist jetzt auf weitere verkehrslenkende Maßnahmen in Eschweiler hin, die aufgrund verschiedener Baumaßnahmen im Stadtgebiet ab Montag, 19. April, umgesetzt werden:

Umbau K 33 Röthgener Straße, Einmündungsbereich Burgstraße: Vollsperrung der Burgstraße zwischen Röthgener Straße und Bourscheidtstraße wegen Kanal- und Straßenbau. Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten wird die endgültige Einbahnregelung eingerichtet.
Bauzeit ca. fünf Wochen. Ortskundige sollten diesen Bereich weiträumig umfahren. Damit Rettungsfahrzeuge im Einsatzfall ohne Behinderung in die östlichen Stadtteile gelangen können, wurde in den Einmündungsbereichen Röthgener Straße/Mittelstraße sowie Mittelstraße/Karlstraße und Karlstraße/Talstraße mobile Haltverbote eingerichtet. Um Beachtung und Einhaltung der Haltverbote wird gebeten, da dieser Bereich durch das Ordnungsamt besonders überwacht wird.

Neubau Fachmarktzentrum Auerbachstraße: halbseitige Sperrung der Auerbachstraße im Zufahrtbereich zum Verbrauchermarkt; Einbahnregelung ab BFT- Tankstelle in Fahrtrichtung Verbrauchermarkt. Bauzeit ca. vier Wochen. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren. Die Zufahrt zum Real-Markt ist jederzeit möglich.

Kanalanschlussarbeiten Mülldeponie Warden: Sperrung der Wardener Straße im Bereich Kinzweiler Burg ab Montag, 19. April, für ca. drei bis vier Tage. Gegenläufige Umleitung durch die Ortslage Kinzweiler über Kalvarienbergstraße - Pannesstraße - Kambachstraße.

Mehr von Aachener Zeitung