Eschweiler: Die kleinen Jecken sind immer mit dabei

Eschweiler: Die kleinen Jecken sind immer mit dabei

Für den ein oder anderen könnte ein „Alaaf” im Oktober noch ein bisschen früh sein. Für die Jugendabteilung der KG Ulk Oberröthgen dagegen schlägt das ganze Jahr lang das Herz für Fastelovend.

Und besonders die kommende Session wird die Jugendabteilung feiern - denn in diesem Jahr heißt es 33 Jahre Kinderkarnevals-Party. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, wollte die KG Ulk einen beachtenswerten Rahmen schaffen und neben der Kinderkarnevalsparty eine große Jubiläumssitzung veranstalten.

In der gut gefüllten Aula der Realschule Patternhof fand dieses besondere Fest statt, so dass die Jugend den ganzen Nachmittag im Vordergrund stand. Dass dieses Fest überhaupt gefeiert werden kann, ist Hubert Recker zu verdanken. Vor 33 Jahren brachte er den Gedanken einer Kinderkarnevalsparty auf.

Die Party, KKP genannt, sollte eine Mischung aus Sitzung, Spiel und Spaß sein und von einer üblichen Kindersitzung abweichen, um die Aufmerksamkeit an der KG Ulk zu wecken. Seit der ersten KKP am 28. Januar 1979 im Burghof fand dieses Fest für die ganze Familie jährlich statt. Von den KKPs motiviert gründete Uschi Recker die Kindertanzgruppe der Gesellschaft, die 30 Jahre später als „Shining Dance Stars” zum Aushängeschild der Gesellschaft wurde. Hubert Recker stellte außerdem ein Sparsystem auf, so dass die Jugendabteilung dadurch und durch eine jährliche Unterstützung des Vereins finanziell gut versorgt wurde.

Zum Dank hatte Präsident Heinz-Michael Raby noch eine große Überraschung für Uschi und Hubert Recker, die beide für die Jugendabteilung unersetzlich sind: Der Verein hat einen speziellen Kinderorden entworfen, auf dem ein Porträt der Beiden abgebildet ist. Symbolisch zeigt der Orden, wie sehr Uschi und Hubert Recker mit dem Verein und vor allem mit der Jugendabteilung in Verbindung stehen und wie viel Herzblut sie aufbringen. Normalerweise werden die Orden des Vereins erst bei der Sessionseröffnung vorgestellt. Da dieser Orden aber so bedeutend für die Jugend des Vereins ist, wurde er jetzt schon enthüllt.

Die KG Ulk ließ es sich auch nicht nehmen, ein ganz besonderes Programm für Jung und Alt zusammenzustellen. Den Anfang machten das Tanzmariechen Janine Kronenberg und das Kindertanzmariechen Olivia Rappe, die beide eine beeindruckende Darbietung zeigten. Olivia Rappe wurde anschließend mit dem BDK-Tanzsportabzeichen in Bronze ausgezeichnet, da sie seit sieben Jahren für den Verein tanzt und fünf Jahre davon als Kindertanzmariechen die KG Ulk beispielhaft vertritt.

Der Spielmannszug Bergrath unter der Leitung von Andreas Lammertz brachte anschließend Stimmung in die Aula und bedankte sich für die langjährige Zusammenarbeit. Ein weiterer Gastverein war die Kindergruppe der KKG Kelmis, die mit ihrem Musical „Hairspray” alle zum Staunen brachte. Nach einer kurzen Pause, in der sich alle mit Gulaschsuppe, Würstchen, Kaffee und Kuchen stärkten, traten Labbes und Drickes auf. Michael Henkels und Guido Streusser von der KG Rote Funken Artillerie zeigten wieder einen großartigen Auftritt. Im Anschluss daran bewies der Nachwuchs der KG Ulk noch einmal, was er zu bieten hat, und die Jugendgruppe und die „Shining Dance Stars” wirbelten über die Bühne.

Miriam Kuspiel und Sergej Kossi wurden ebenfalls mit dem BDK-Tanzsportabzeichen ausgezeichnet und erhielten es in silber.

Und noch eine Überraschung gab es: Zum ersten Mal führte die neue Minimarie Anna-Lena Stiel im Alter von vier Jahren ganz alleine ihren Gardetanz auf und erntete damit eine Menge Applaus.

Und auch die Gastgesellschaft Kgl. Stadtwache Grün-Weiss Eupen unter Präsident Raymond Stirn gratulierte der Jugendabteilung mit einem Besuch, was nach einer 42-jährigen grenzüberschreitenden Freundschaft selbstverständlich für den Verein war. Und auch die Karnevalsfreunde Lammerdorf/Eifel zeigten mit der Tanzgruppe „Dancefire” ein gelungenes Stück aus dem „König der Löwen”.

Noch einmal richtig Stimmung in die Aula brachten die Kaafsäck Jugendtrompeter der KG Narrengarde Dürwiß, bevor die Veranstaltung mit einer weiteren Darbietung der „Shining Dance Stars” mit ihrer „Afterwork-Party” zu Ende ging.

Nach diesem ereignisreichen Tag freuen sich alle Akteure auf die kommende Session und auf die ausstehende KKP - bei der das Jubiläum selbstverständlich ein weiteres Mal gebührend gefeiert wird.

Mehr von Aachener Zeitung