Eschweiler-Weisweiler: Die Fortuna will unter die ersten Fünf

Eschweiler-Weisweiler : Die Fortuna will unter die ersten Fünf

Turniersieg beim Blausteinsee-Cup und erneute Verteidigung des Stadtmeistertitels — die Frühform von A-Ligist Fortuna Weisweiler stimmt.

„Natürlich wissen wir, dass diese Erfolge während der Vorbereitung mit Vorsicht zu genießen sind. Dennoch bin ich überzeugt, dass diese Ergebnisse unser Selbstvertrauen stärken. Jetzt gilt es, mit diesem Selbstbewusstsein auch in die Punktspiele zu gehen“, will Trainer Besnik Sabani die Resultate nicht über-, aber auch nicht unterbewerten.

Keinerlei Druck

Nach dem Vizemeistertitel in der vergangenen Kreisliga-A-Spielzeit ist dem Übungsleiter natürlich bewusst, dass die Erwartungen naturgemäß steigen. „Nicht zuletzt bei meinen eigenen Spielern“, unterstreicht Besnik Sabani, der aber betont, dass von den Vereinsverantwortlichen keinerlei Druck ausgeübt werde. „Wir möchten unter die ersten Fünf“, nennt er eine (nach oben offene) Zielvorgabe. Favoriten auf den Meistertitel und Bezirksliga-Aufstieg sind für den Fortuna-Coach Teutonia Weiden und die SG Stolberg.

Auch den SV St. Jöris, zu dem die Fortunen am Sonntag, 26. August, zum ersten Meisterschaftsspiel reisen, schätzt Besnik Sabani trotz des 3:0-Erfolgs im Endspiel der Stadtmeisterschaft erneut hoch ein. „Ein sehr starker und gefährlicher Gegner. Dennoch werden wir mit dem Ziel in das Derby in St. Jöris gehen, dort drei Punkte zu holen, um gleich von Beginn an oben dabei zu sein“, so die Vorstellung des Trainers, der mit der Zusammenstellung seines Kaders sehr zufrieden ist. „Vor einem Jahr hatten wir personell einen größeren Umbruch zu bewältigen. Deshalb hat mich unser gutes Abschneiden auch ein wenig überrascht. Nun konnten wir uns darauf konzentrieren, die Mannschaft punktuell weiter zu verstärken.“

In den kommenden zwei Wochen steht während der Trainingseinheiten die Feinabstimmung im Vordergrund. „Natürlich ist auch unsere Vorbereitung vom Urlaub einiger Spieler betroffen. Aber dies geht letztlich allen Mannschaften so“, ist Besnik Sabani zuversichtlich, dass er zum Punktspielauftakt eine fitte und hochmotivierte Mannschaft auf das Feld schicken können wird. Vielleicht kann ja nicht nur am Anfang, sondern auch am Ende der Saison in Weisweiler gefeiert werden?

(ran)