Eschweiler: Deutschritter zu Gast im Großherzogtum

Eschweiler: Deutschritter zu Gast im Großherzogtum

32 aktive Pfadfinder vom Stamm der Deutschritter aus Eschweiler Röhe haben zwei spannende Wochen im luxemburgischen Scoutzentrum „Wiltz” erlebt. Bereits im Vorfeld des Sommerlagers war klar, dass die Fahrt wohl in die luxemburgerische Hauptstadt einer der Höhepunkte der Tour wird.

Schon am dritten Tag der zweiwöchigen Tour tummelten sich deshalb alle Lagerteilnehmer mit ihren Pfadfindertüchern um den Hals in der Altstadt des Großherzogtums. „Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie viel Anerkennung wir als Pfadfinder im Ausland genießen”, sagt Marcel Sommer der Leiter der Pfadfinder.

Die Kinder kamen bei der Kanutour über die Sauer und bei einem Besuch in einem Kletterpark wohl voll auf ihre Kosten. Michael Fasch aus dem Vorstand der Deutschritter meint, das Lager sei in diesem Jahr wieder super gelaufen und habe allen riesigen Spaß gemacht. „Zwei Wochen gemeinsam leben in der Zeltstadt, da muss jeder voll dabei sein”. Die Planungen für das Sommerlager im nächsten Jahr laufen bereits jetzt.

Auch sonst tut sich einiges bei den „Deutschrittern”. Am 29. August werden sie mit den Pfadfindern aus Röthgen, den „Hohensteinern”, beim 3. Eschweiler Waldtag vertreten sein. Und am 11. und 12. September trifft man die „Röher” beim traditionellen Röher-Pfarrfest.

Nach den Sommerferien sind die Deutschritter wieder jeden Mittwoch beim Heimabend im Jugendheim von Röhe (neben der Kirche) anzutreffen. Die Treffen beginnen um 17 Uhr. Nähere Informationen bekommt man auch über den Emailkontakt mfasch@gmail.com

Mehr von Aachener Zeitung