1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler-Röthgen: Deutsche und Asylsuchende kochen, essen und reden

Kostenpflichtiger Inhalt: Eschweiler-Röthgen : Deutsche und Asylsuchende kochen, essen und reden

Im Pastor-Zohren-Haus in Röthgen wurde eifrig geschnippelt, gekocht, gerührt und gebraten. Zehn ehrenamtlich tätige Damen hatten, unterstützt durch den Kinderschutzbund, der auch die Organisation übernahm, die Asylsuchenden, die an der Severinstraße untergebracht sind, zu einem Dinner geladen.

Dei lcltehFnüg,i dei uas infahaAgstn, ,alBhedangcs ahaGn, edm ra,Ik dem ,nrIa aegriNi und Ptkaians ns,maetm eflanh ilßgefi ni red üchKe .mit So rewdu das ftsgelmeuinürmZeeikgashhgö weniczhs dne shntDecue nud nde cseysnehnulAd ärgs.tetk

Den ßrengo intelch Raum im sZuPsraon-Haorte-h sleltet earPrfr nnkHolaar taßWihpue udza noostlske uzr üugn.Vfger So rtfeeeur mna hcis emgeinsam am sizenbstutelbeeert eüMn ni iheerlmtgüc Astepoämrh na vibeleoll enkgectde hncseiT.

cuAh hezrealhci tedhuces stäeG uas mde une nnteeüergdg enierV tec„Dush brVedt“nie ßsane tmi am hciT.s hasiMksluic leiettbge rwued red cNttgmaaih onv sHna ePrte chülrelS am vliaKre, ntonAy sua iNeirga na dre Tmmrelo nud Zaan an rde trG.reia