Eschweiler-Kinzweiler: Deutsche Glasfaser informiert die Bürger

Eschweiler-Kinzweiler : Deutsche Glasfaser informiert die Bürger

Für eine moderne und attraktive Stadt ist eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ein wesentlicher Standortfaktor.

Die Stadtverwaltung Eschweiler setzt sich daher für die flächendeckende Errichtung eines Glasfasernetzes ein, so dass in der vergangenen Woche ein Kooperationsvertrag von Bürgermeister Rudi Bertram und den Vertretern der Deutsche Glasfaser GmbH unterzeichnet werden konnte.

Die Deutsche Glasfaser betreibt den Ausbau von FTTH-Glasfasernetzen (Glasfaser bis in die Wohnung) und unterhält ein eigenes Breitband-Glasfasernetz, welches Leistungen von bis zu einem GB/s ermöglicht. Das heißt, jeder Haushalt bekommt einen eigenen Glasfaseranschluss bis ins Haus, beziehungsweise in die Wohnung. In dem Kooperationsvertrag ist festgehalten, dass zunächst die Ausbaugebiete Kinzweiler, Hehlrath und St. Jöris, bei einer erfolgreichen Nachfragebündelung, ausgebaut werden. Im Geschäftskundenbereich erfolgt ein Ausbau nach erfolgreicher Nachfragebündelung, im Industrie- und Gewerbepark und in den Gewerbegebieten In der Krause und Südlich Elektrowerk.

Wenn sich in den Ausbaugebieten in den nächsten Wochen mindestens 40 Prozent der Haushalte sowie die ansässigen Unternehmen für einen Anschluss entscheiden, beginnt die Deutsche Glasfaser in Kürze mit der Erschließung. Vorher haben die Bürger jedoch die Möglichkeit, sich bei einem Infoabend zu informieren.

Dieser findet statt am kommenden Dienstag, 26. Juni, ab 19 Uhr in der Festhalle Kinzweiler, Kalvarienbergstraße. Des Weiteren informiert die Deutsche Glasfaser GmbH bei einem Familienfest am Samstag, 7. Juli, von 10 bis 15 Uhr, auf dem Vorplatz der Festhalle Kinzweiler.

Mehr von Aachener Zeitung