Eschweiler: Der „Oldtimer” hat ausgedient

Eschweiler: Der „Oldtimer” hat ausgedient

Als einer von 23 Ortsverbänden in Nordrhein-Westfalen bekam auch das Technische Hilfswerk Eschweiler ein neues Fahrzeug. Dieser Mannschaftstransportwagen für neun Personen, auch MTW oder einfach „Kombi” genannt, wurde den Abordnungen der einzelnen Ortsverbände in Heiligenhaus persönlich vom NRW-Landesbeauftragten Dr. Schliwienski übergeben.

Das dieselgetriebene Einsatzfahrzeug ersetzt in Eschweiler ein 17 Jahre altes Fahrzeug mit rund 110.000 Kilometer Laufleistung und ist erstmalig mit einem Automatikgetriebe ausgerüstet.

Zunächst wurden die Fahrzeuge als klassische Transporter nach Deutschland geliefert und dann in rund 100 Arbeitsstunden auf die Bedürfnisse des Technischen Hilfswerkes angepasst. Der Anschaffungspreis beträgt pro Fahrzeug rund 42.000 Euro.

In der Unterkunft am Florianweg erhielt der Eschweiler Zugführer Gordon Sander sein neues Einsatzfahrzeug aus den Händen des THW-Ortsbeauftragten Arnold Willecke, der ihm stets gute Fahrt wünschte.

Mehr von Aachener Zeitung